Abo
  • Services:

Kitkat: LGs G2 bekommt Android 4.4, Motorola und Asus planen Update

LG hat in Deutschland mit der Verteilung von Android 4.4 alias Kitkat für das G2 begonnen. Neue Update-Ankündigungen gibt es von Motorola und Asus. So sollen das Razr I, das Padfone 2 und das New Padfone ein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.4 wird für das G2 verteilt.
Android 4.4 wird für das G2 verteilt. (Bild: LG)

Kurz nachdem Samsung und HTC mit der Verteilung des Kitkat-Updates für ihre aktuellen Topmodelle begonnen haben, zieht nun auch LG nach und verteilt das Update auf Android 4.4 für das G2. Vorerst gibt es die Aktualisierung aber nur für die G2-Modelle, die beim deutschen Mobilfunknetzbetreiber Vodafone gekauft wurden. In den nächsten Tagen sollte das Update aber auch für die anderen Geräte erscheinen. Bis Ende März 2014 sollen alle G2-Besitzer in Deutschland das Update auf die aktuelle Android-Version erhalten.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. ARZ Haan AG, Haan, Düsseldorf oder Wesel

Die drahtlose Verteilung erfolgt schubweise, so dass es einige Tage dauern kann, bis alle Gerätebesitzer die Aktualisierung bekommen. Google rät ausdrücklich davon ab, das Update künstlich herbeizuführen.

Motorola verspricht Kitkat für Razr I

Motorola will für das Razr I ein Update auf Android 4.4 bereitstellen, wie das Unternehmen auf Facebook angekündigt hat. Noch gibt es dafür aber keinen Zeitplan. Diese Entscheidung erscheint etwas überraschend, denn das Razr I läuft noch mit Android 4.1.2 und hat bislang weder ein Update auf Android 4.2 noch auf Android 4.3 erhalten. Seit längerem ist bekannt, dass das Razr HD ein Kitkat-Update bekommt. Aber auch dafür gibt es derzeit keinen Terminplan.

Auch von Asus gibt es Neuigkeiten zu Kitkat-Updates. So soll es das Update auf Android 4.4 auf jeden Fall für das Padfone 2 und das New Padfone geben. Für das Padfone 2 soll das Update im Juni 2014 erscheinen, das New Padfone wird es im dritten Quartal 2014 bekommen. Beide Modelle werden dann auch Asus' neue ZenUI-Oberfläche erhalten, die bislang nicht auf den Geräten läuft. Das Padfone 2 gab es in der 32-GByte-Ausführung Ende des vergangenen Jahres bei Base zum Angebotspreis von 350 Euro, im Onlinehandel kostet die Smartphone-Tablet-Kombination derzeit um die 500 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 2,49€
  3. 9,95€

jayjay 03. Mär 2014

Ja die sollten sich mal ein Beispiel an LG nehmen, die kein Updaten für die 2...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /