Abo
  • Services:
Anzeige
Android 4.4.3 wird aktuell in Deutschland verteilt.
Android 4.4.3 wird aktuell in Deutschland verteilt. (Bild: Nestlé)

Kitkat: Android 4.4.3 wird in Deutschland verteilt

Die neue Android-Version 4.4.3 ist in Deutschland angekommen: Zahlreiche Nutzer haben das Update bereits installieren können.

Anzeige

Google hat mit der drahtlosen Verteilung der neuen Android-Version 4.4.3 in Deutschland begonnen. Zahlreiche Nutzer des Forums Android-Hilfe.de berichten, dass die aktuelle Kitkat-Version über die Systemaktualisierung auf ihrem Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 oder Nexus 10 eingetroffen ist. Damit erhalten alle Nexus-Modelle die Aktualisierung, die auch Kitkat bekommen haben.

Google hatte die neue Version am 3. Juni 2014 als Factory Image, also als herunterladbare Datei, veröffentlicht. Diese konnte bereits manuell auf den Geräten installiert werden. Dabei werden aber die auf dem Gerät befindlichen Daten gelöscht. Die jetzt gestartete Aktualisierung belässt die Daten auf den Geräten.

Verteilung erfolgt in Schüben

Wie bei Android üblich, erfolgt die drahtlose Verteilung in Schüben; das Update ist also nicht sofort für alle Nutzer verfügbar. Ein alter Trick besteht darin, die Aktualisierung dadurch zu erzwingen, dass die Google-Framework-Daten gelöscht werden. Google-Programmierer Dan Morrill hat allerdings bereits Ende 2013 angemerkt, dass dies in vielen Fällen nichts bringe und zu Problemen führen könne.

Zu den Neuerungen bei Android 4.4.3 gehören neben zahlreichen Fehlerkorrekturen eine verbesserte Telefon-App, Fehlerkorrekturen bei der Bluetooth-Anbindung und der Kamera des Nexus 5. Hier führte ein Fehler dazu, dass die Nexus-5-Kamera-App den Prozessor übermäßig belastet. Bei intensiver Kameranutzung kann dies die Akkulaufzeit deutlich verringern.

Im Vorfeld der Veröffentlichung gab es die Vermutung, dass es Einschränkungen bei der Nutzung von Apps gibt, die Root-Rechte benötigen. Dies hat sich nicht bewahrheitet. Root-Apps könnten weiterhin Schreibzugriff auf die Systempartition erhalten, so dass es hier keine Funktionseinschränkungen geben sollte.

Android 4.4.3 auch für Motorola-Smartphones

Auch die aktuellen Motorola-Smartphones Moto G, Moto E und Moto X erhalten bereits die Aktualisierung auf Android 4.4.3. Die Verteilung hat zunächst aber nur in den USA und in Brasilien begonnen. Damit haben die Motorola-Geräte zumindest in den USA im Grunde das Update zur gleichen Zeit wie Googles Nexus-Modelle erhalten. Derzeit ist nicht bekannt, wann Motorola das Update auch in Deutschland anbietet.


eye home zur Startseite
svep 21. Aug 2014

auch ich habe hier ein massives Problem ich habe google drive mit einem Bonusspeicher von...

Yggdrasill 06. Jun 2014

Mhm, schade.... Danke für die Info ;-) Dann wird es Zeit, sich eine CustomFirnware nach...

wakefred 06. Jun 2014

Auch die heutigen Nightlies von CM basieren auf Android 4.4.3. Wie Du schon sagtest: Da...

Anonymer Nutzer 06. Jun 2014

Allerdings dürfte es beim Nexus 5 und Nexus 7² auch in Zukunft kaum einen Grund geben die...

kendon 06. Jun 2014

im bootloader geht nur fastboot, und damit kann man z.b. nicht auf die dateisysteme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    amagol | 18:48

  2. Re: Erinnert mich alles an Wallie

    plutoniumsulfat | 18:46

  3. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    Cystasy | 18:43

  4. Re: Funktioniert nur bis 120 km/h

    amagol | 18:42

  5. Re: Wieso bitte alles in ein Mega-Repo?

    Hakuro | 18:35


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel