Abo
  • IT-Karriere:

Kitkat: Android 4.4.3 wird in Deutschland verteilt

Die neue Android-Version 4.4.3 ist in Deutschland angekommen: Zahlreiche Nutzer haben das Update bereits installieren können.

Artikel veröffentlicht am , /
Android 4.4.3 wird aktuell in Deutschland verteilt.
Android 4.4.3 wird aktuell in Deutschland verteilt. (Bild: Nestlé)

Google hat mit der drahtlosen Verteilung der neuen Android-Version 4.4.3 in Deutschland begonnen. Zahlreiche Nutzer des Forums Android-Hilfe.de berichten, dass die aktuelle Kitkat-Version über die Systemaktualisierung auf ihrem Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 oder Nexus 10 eingetroffen ist. Damit erhalten alle Nexus-Modelle die Aktualisierung, die auch Kitkat bekommen haben.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Berlin, Ratingen

Google hatte die neue Version am 3. Juni 2014 als Factory Image, also als herunterladbare Datei, veröffentlicht. Diese konnte bereits manuell auf den Geräten installiert werden. Dabei werden aber die auf dem Gerät befindlichen Daten gelöscht. Die jetzt gestartete Aktualisierung belässt die Daten auf den Geräten.

Verteilung erfolgt in Schüben

Wie bei Android üblich, erfolgt die drahtlose Verteilung in Schüben; das Update ist also nicht sofort für alle Nutzer verfügbar. Ein alter Trick besteht darin, die Aktualisierung dadurch zu erzwingen, dass die Google-Framework-Daten gelöscht werden. Google-Programmierer Dan Morrill hat allerdings bereits Ende 2013 angemerkt, dass dies in vielen Fällen nichts bringe und zu Problemen führen könne.

Zu den Neuerungen bei Android 4.4.3 gehören neben zahlreichen Fehlerkorrekturen eine verbesserte Telefon-App, Fehlerkorrekturen bei der Bluetooth-Anbindung und der Kamera des Nexus 5. Hier führte ein Fehler dazu, dass die Nexus-5-Kamera-App den Prozessor übermäßig belastet. Bei intensiver Kameranutzung kann dies die Akkulaufzeit deutlich verringern.

Im Vorfeld der Veröffentlichung gab es die Vermutung, dass es Einschränkungen bei der Nutzung von Apps gibt, die Root-Rechte benötigen. Dies hat sich nicht bewahrheitet. Root-Apps könnten weiterhin Schreibzugriff auf die Systempartition erhalten, so dass es hier keine Funktionseinschränkungen geben sollte.

Android 4.4.3 auch für Motorola-Smartphones

Auch die aktuellen Motorola-Smartphones Moto G, Moto E und Moto X erhalten bereits die Aktualisierung auf Android 4.4.3. Die Verteilung hat zunächst aber nur in den USA und in Brasilien begonnen. Damit haben die Motorola-Geräte zumindest in den USA im Grunde das Update zur gleichen Zeit wie Googles Nexus-Modelle erhalten. Derzeit ist nicht bekannt, wann Motorola das Update auch in Deutschland anbietet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-80%) 1,99€
  3. (-75%) 3,75€
  4. 1,12€

svep 21. Aug 2014

auch ich habe hier ein massives Problem ich habe google drive mit einem Bonusspeicher von...

Yggdrasill 06. Jun 2014

Mhm, schade.... Danke für die Info ;-) Dann wird es Zeit, sich eine CustomFirnware nach...

wakefred 06. Jun 2014

Auch die heutigen Nightlies von CM basieren auf Android 4.4.3. Wie Du schon sagtest: Da...

Anonymer Nutzer 06. Jun 2014

Allerdings dürfte es beim Nexus 5 und Nexus 7² auch in Zukunft kaum einen Grund geben die...

kendon 06. Jun 2014

im bootloader geht nur fastboot, und damit kann man z.b. nicht auf die dateisysteme...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /