Kitkat: Android 4.4.2 für Nexus-Geräte wird verteilt

Google hat überraschend mit der Verteilung von Android 4.4.2 für viele Nexus-Modelle begonnen. Das Update auf Android 4.4.1 wird bei vielen Nutzern übersprungen, so dass sie direkt die aktuelle Version erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat Android 4.4.2 veröffentlicht.
Google hat Android 4.4.2 veröffentlicht. (Bild: Nestlé)

Google hat auch bereits in Deutschland mit der Verteilung des Updates auf Android 4.4.2 für viele Nexus-Modelle begonnen. Das Update gibt es für die beiden Smartphones Nexus 4 und Nexus 5 sowie für die Tablets Nexus 7 und Nexus 10. Beim Nexus 7 wird die alte und die neue Version abgedeckt. Ältere Nexus-Modelle erhalten von Google kein Update auf Android 4.4.x alias Kitkat.

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
Detailsuche

Erst Ende vergangener Woche wurde mit der Verteilung von Android 4.4.1 für einige Nexus-Geräte begonnen. Viele Nutzer haben dieses Update bisher nicht erhalten. Besitzer der oben genannten Nexus-Geräte berichten, dass sie direkt ein Update auf Android 4.4.2 erhalten haben, so dass das Update auf Android 4.4.1 übersprungen wurde.

Android 4.4.2 bringt Fehlerkorrekturen

Laut Google werden mit dem Update auf Android 4.4.2 vor allem Fehlerkorrekturen vorgenommen. So ist im Changelog die Rede davon, dass Programmfehler rund um den VM Indicator in Android beseitigt wurden. Zudem soll es weitere Software-Fixes geben, die nicht näher spezifiziert sind. Auch die Sicherheitserweiterungen werden nicht weiter von Google erläutert. Neue Funktionen bringt das Update auf Android 4.4.2 somit nicht.

Android 4.4.1 bringt verbesserte Kamera-App

Anders sieht es mit dem Update auf Android 4.4.1 aus, das eine verbesserte Kamera-App erhalten hat. Vor allem bei schwachem Licht soll die Kamera im Nexus 5 bessere Ergebnisse liefern. Auch Fotos aus der Bewegung sollen nun besser werden. Allgemein soll die Reaktionsgeschwindigkeit der Kamera erhöht worden sein, der Autofokus soll deutlich schneller scharf stellen als es noch mit Android 4.4.0 der Fall war.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Es kann einige Tage dauern, bis alle Besitzer der Nexus-Modelle 4, 5, 7 und 10 das Update auf Android 4.4.2 erhalten. Google hatte kürzlich erklärt, welchen Hintergrund die schubweise Verteilung der Android-Updates hat.

Nachtrag vom 12. Dezember 2013, 12:36 Uhr

Mit dem aktuellen Update auf Android 4.4.2 wird auch die Sicherheitslücke durch DoS-Attacken per Flash-SMS geschlossen. Bei älteren Android-Versionen bleibt sie allerdings weiterhin bestehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bringhimup 13. Dez 2013

Schön, dass du mir Vorwürfe machst, ohne die Ausgangslage wirklich zu kennen und dann...

Schnarchnase 12. Dez 2013

Wie sieht das eigentlich mit der Haftung für die SMS-Lücke aus? Da ältere Geräte das...

Lord Gamma 12. Dez 2013

Ich nutze nun erstmal den Dice Player. Vielleicht bleibe ich sogar dabei.

Anonymer Nutzer 11. Dez 2013

Das manuelle Beenden von Apps kann zu Problemen führen. Zitat aus der Entwickler-Doku...

kendon 11. Dez 2013

es endete mit einem roten viereck und dem fokus auf (ich vermute nah-)anschlag gestellt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /