Abo
  • Services:

Kitkat: Android 4.4.2 für Nexus-Geräte wird verteilt

Google hat überraschend mit der Verteilung von Android 4.4.2 für viele Nexus-Modelle begonnen. Das Update auf Android 4.4.1 wird bei vielen Nutzern übersprungen, so dass sie direkt die aktuelle Version erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat Android 4.4.2 veröffentlicht.
Google hat Android 4.4.2 veröffentlicht. (Bild: Nestlé)

Google hat auch bereits in Deutschland mit der Verteilung des Updates auf Android 4.4.2 für viele Nexus-Modelle begonnen. Das Update gibt es für die beiden Smartphones Nexus 4 und Nexus 5 sowie für die Tablets Nexus 7 und Nexus 10. Beim Nexus 7 wird die alte und die neue Version abgedeckt. Ältere Nexus-Modelle erhalten von Google kein Update auf Android 4.4.x alias Kitkat.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Medion AG, Essen

Erst Ende vergangener Woche wurde mit der Verteilung von Android 4.4.1 für einige Nexus-Geräte begonnen. Viele Nutzer haben dieses Update bisher nicht erhalten. Besitzer der oben genannten Nexus-Geräte berichten, dass sie direkt ein Update auf Android 4.4.2 erhalten haben, so dass das Update auf Android 4.4.1 übersprungen wurde.

Android 4.4.2 bringt Fehlerkorrekturen

Laut Google werden mit dem Update auf Android 4.4.2 vor allem Fehlerkorrekturen vorgenommen. So ist im Changelog die Rede davon, dass Programmfehler rund um den VM Indicator in Android beseitigt wurden. Zudem soll es weitere Software-Fixes geben, die nicht näher spezifiziert sind. Auch die Sicherheitserweiterungen werden nicht weiter von Google erläutert. Neue Funktionen bringt das Update auf Android 4.4.2 somit nicht.

Android 4.4.1 bringt verbesserte Kamera-App

Anders sieht es mit dem Update auf Android 4.4.1 aus, das eine verbesserte Kamera-App erhalten hat. Vor allem bei schwachem Licht soll die Kamera im Nexus 5 bessere Ergebnisse liefern. Auch Fotos aus der Bewegung sollen nun besser werden. Allgemein soll die Reaktionsgeschwindigkeit der Kamera erhöht worden sein, der Autofokus soll deutlich schneller scharf stellen als es noch mit Android 4.4.0 der Fall war.

Es kann einige Tage dauern, bis alle Besitzer der Nexus-Modelle 4, 5, 7 und 10 das Update auf Android 4.4.2 erhalten. Google hatte kürzlich erklärt, welchen Hintergrund die schubweise Verteilung der Android-Updates hat.

Nachtrag vom 12. Dezember 2013, 12:36 Uhr

Mit dem aktuellen Update auf Android 4.4.2 wird auch die Sicherheitslücke durch DoS-Attacken per Flash-SMS geschlossen. Bei älteren Android-Versionen bleibt sie allerdings weiterhin bestehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Bringhimup 13. Dez 2013

Schön, dass du mir Vorwürfe machst, ohne die Ausgangslage wirklich zu kennen und dann...

Schnarchnase 12. Dez 2013

Wie sieht das eigentlich mit der Haftung für die SMS-Lücke aus? Da ältere Geräte das...

Lord Gamma 12. Dez 2013

Ich nutze nun erstmal den Dice Player. Vielleicht bleibe ich sogar dabei.

Anonymer Nutzer 11. Dez 2013

Das manuelle Beenden von Apps kann zu Problemen führen. Zitat aus der Entwickler-Doku...

kendon 11. Dez 2013

es endete mit einem roten viereck und dem fokus auf (ich vermute nah-)anschlag gestellt...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /