Abo
  • IT-Karriere:

Kitkat: Android 4.4.2 für Nexus-Geräte wird verteilt

Google hat überraschend mit der Verteilung von Android 4.4.2 für viele Nexus-Modelle begonnen. Das Update auf Android 4.4.1 wird bei vielen Nutzern übersprungen, so dass sie direkt die aktuelle Version erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat Android 4.4.2 veröffentlicht.
Google hat Android 4.4.2 veröffentlicht. (Bild: Nestlé)

Google hat auch bereits in Deutschland mit der Verteilung des Updates auf Android 4.4.2 für viele Nexus-Modelle begonnen. Das Update gibt es für die beiden Smartphones Nexus 4 und Nexus 5 sowie für die Tablets Nexus 7 und Nexus 10. Beim Nexus 7 wird die alte und die neue Version abgedeckt. Ältere Nexus-Modelle erhalten von Google kein Update auf Android 4.4.x alias Kitkat.

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Erst Ende vergangener Woche wurde mit der Verteilung von Android 4.4.1 für einige Nexus-Geräte begonnen. Viele Nutzer haben dieses Update bisher nicht erhalten. Besitzer der oben genannten Nexus-Geräte berichten, dass sie direkt ein Update auf Android 4.4.2 erhalten haben, so dass das Update auf Android 4.4.1 übersprungen wurde.

Android 4.4.2 bringt Fehlerkorrekturen

Laut Google werden mit dem Update auf Android 4.4.2 vor allem Fehlerkorrekturen vorgenommen. So ist im Changelog die Rede davon, dass Programmfehler rund um den VM Indicator in Android beseitigt wurden. Zudem soll es weitere Software-Fixes geben, die nicht näher spezifiziert sind. Auch die Sicherheitserweiterungen werden nicht weiter von Google erläutert. Neue Funktionen bringt das Update auf Android 4.4.2 somit nicht.

Android 4.4.1 bringt verbesserte Kamera-App

Anders sieht es mit dem Update auf Android 4.4.1 aus, das eine verbesserte Kamera-App erhalten hat. Vor allem bei schwachem Licht soll die Kamera im Nexus 5 bessere Ergebnisse liefern. Auch Fotos aus der Bewegung sollen nun besser werden. Allgemein soll die Reaktionsgeschwindigkeit der Kamera erhöht worden sein, der Autofokus soll deutlich schneller scharf stellen als es noch mit Android 4.4.0 der Fall war.

Es kann einige Tage dauern, bis alle Besitzer der Nexus-Modelle 4, 5, 7 und 10 das Update auf Android 4.4.2 erhalten. Google hatte kürzlich erklärt, welchen Hintergrund die schubweise Verteilung der Android-Updates hat.

Nachtrag vom 12. Dezember 2013, 12:36 Uhr

Mit dem aktuellen Update auf Android 4.4.2 wird auch die Sicherheitslücke durch DoS-Attacken per Flash-SMS geschlossen. Bei älteren Android-Versionen bleibt sie allerdings weiterhin bestehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 249€ + Versand
  3. für 229,99€ vorbestellbar
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bringhimup 13. Dez 2013

Schön, dass du mir Vorwürfe machst, ohne die Ausgangslage wirklich zu kennen und dann...

Schnarchnase 12. Dez 2013

Wie sieht das eigentlich mit der Haftung für die SMS-Lücke aus? Da ältere Geräte das...

Lord Gamma 12. Dez 2013

Ich nutze nun erstmal den Dice Player. Vielleicht bleibe ich sogar dabei.

Anonymer Nutzer 11. Dez 2013

Das manuelle Beenden von Apps kann zu Problemen führen. Zitat aus der Entwickler-Doku...

kendon 11. Dez 2013

es endete mit einem roten viereck und dem fokus auf (ich vermute nah-)anschlag gestellt...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /