Kintetsu: Tesla baut Netzspeicher für japanische Eisenbahngesellschaft

Die japanische Eisenbahngesellschaft Kintetsu hat einen Stromspeicher von Tesla aufbauen lassen. Bei einem Stromausfall soll er ermöglichen, dass die Züge einen Bahnhof erreichen. Außerdem soll der Speicher in Spitzenzeiten im Sommer Strom ins Bahnnetz speisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zug von Kintetsu (Symbolbild): 580 km langes Schienennetz auf Honshu
Zug von Kintetsu (Symbolbild): 580 km langes Schienennetz auf Honshu (Bild: Oka21000/CC-BY-SA 3.0)

Wer häufig mit der Bahn unterwegs ist, hat das vielleicht schon einmal erlebt: Drum herum ist alles hell erleuchtet, aber der Zug bleibt trotzdem wegen eines Stromausfalls auf der Strecke liegen. Solchen Zwischenfällen will die japanische Eisenbahngesellschaft Kintetsu vorbeugen: Sie hat einen Stromspeicher für ihr Streckennetz installieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Product Manager (m/w/d) Website
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Der Speicher besteht aus 42 Speichermodulen von Tesla, Powerpacks genannt, die zusammen eine Speicherkapazität von 7 Megawattstunden (MWh) haben. Das System kann genug Strom ins Netz einspeisen, damit die Züge den nächsten Bahnhof erreichen können und die Passagiere nicht auf der Strecke oder in einem der Tunnel warten müssen. Der Aufbau des Speichers in Osaka habe zwei Tage gedauert, schreibt Tesla auf Instagram.

Kintetsu hat den Stromspeicher aber nicht nur für Notsituationen aufgebaut. An heißen Sommertagen, wenn vielerorts die Klimaanlagen laufen, steigen die Stromkosten stark an. In diesen Spitzenzeiten will Kintetsu künftig Strom aus dem Speicher in sein Streckennetz speisen, um Kosten zu sparen.

Kintetsu betreibt ein eigenes Streckennetz

Kintetsu, eine Kurzform für Kinki Nippon Tetsudo, ist die größte private Eisenbahngesellschaft in Japan. Sie betreibt auf der Hauptinsel Honshu ein gut 580 km langes Schienennetz mit über 300 Bahnhöfen. Es verbindet unter anderem Kyoto, Nagoya und Osaka.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Tesla hat bereits diverse Powerpack-Speicher installiert. Der größte steht im Süden Australiens. Er hat eine Speicherkapazität von 129 MWh und kann eine Leistung von 100 MW einspeisen. Der erste Speicher von Tesla in Europa wurde im vergangenen Jahr in Belgien in Betrieb genommen. Er dient dazu, die Netzfrequenz von 50 Hz aufrechtzuerhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. H2X Global Warrego: Ford Ranger auf Wasserstoff umgebaut
    H2X Global Warrego
    Ford Ranger auf Wasserstoff umgebaut

    H2X Global hat den Pick-up Ford Ranger in ein Brennstoffzellenauto umgebaut. Das Fahrzeug ist mit Wasserstoff statt Benzin unterwegs.

  2. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Plastikmüll: Bebot reinigt den Strand von Müll
    Plastikmüll
    Bebot reinigt den Strand von Müll

    Der Roboter Bebot soll zur automatischen Strandsäuberung eingesetzt werden und kann auch kleinere Plastikteile aussieben.

ChrisE 01. Apr 2019

Wenn ein Baum auf den Schienen liegt fährt auch der mit Diesel betriebene Zug nicht weit :)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /