Kinopremiere auf Disney+: Marvel-Film Black Widow startet für 31 Euro

Black Widow ist am 8. Juli in den deutschen Kinos gestartet. Ab 9. Juli gibt es den neuen Marvel-Film bei Disney+ - gegen Extragebühr.

Artikel veröffentlicht am ,
Black Widow gibt es bei Disney+ als VIP-Titel.
Black Widow gibt es bei Disney+ als VIP-Titel. (Bild: Disney)

Am 9. Juli 2021 startet Black Widow als vierter VIP-Film auf Disney+. In die Kinos kam der Film in Deutschland am 8. Juli 2021. Wer den Film bei Disney+ sehen möchte, muss zusätzlich zu den Abogebühren dafür bezahlen. Die Freischaltung erfolgt üblicherweise gegen 9:00 Uhr am Starttag.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
  2. Senior UX/UI Designer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Black Widow kostet als VIP-Titel bei Disney+ 22 Euro. Hinzu kommen die Abogebühren von Disney+, die derzeit bei 9 Euro monatlich liegen. Das ergibt einen Gesamtpreis von 31 Euro für einen Monat Leihdauer. Seit Juni 2019 gibt es keinen kostenlosen Probezeitraum mehr für Disney+.

Black Widow ist eine neue Marvel-Verfilmung. Sie handelt von Black Widow alias Natasha Romanoff und zeichnet ihre Anfänge nach. Der Film spielt dabei zwischen den Marvel-Verfilmungen The First Avenger: Civil War und Avengers: Infinity War.

Black Widow zunächst exklusiv bei Disney+

Wie bereits bei allen anderen VIP-Titeln gibt es Black Widow nur exklusiv bei Disney+ und nicht bei anderen Streaminganbietern. Etwa einen Monat später standen bisherige VIP-Titel auch bei anderen Plattformen zum digitalen Kauf zur Verfügung. Es ist nicht bekannt, ob das für Black Widow ebenfalls geplant ist. Im Unterschied zu vielen bisherigen VIP-Titeln ist Black Widow auch im Kino gestartet.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    08.-10.06.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Anbietern wie Amazon, Apple oder Google fallen keine zusätzlich Abogebühren an, so dass VIP-Titel dort preisgünstiger zu bekommen waren als bei Disney. Außerdem steht der Film für diese Kunden dauerhaft ohne weitere Kosten zur Verfügung, während bei Disney die Abogebühren für Disney+ dazukommen. Wer nur für Black Widow ein Abo für Disney+ abschließt, müsste das Abo nach einem Monat verlängern, um den Film weiterhin sehen zu können.

Black Widow bei Disney+

Black Widow ab 6. Oktober im Abo von Disney+

Am 6. Oktober 2021 will Disney Black Widow regulär in das Abo von Disney+ aufnehmen. Der VIP-Zugang entspricht also einer Mietzeit von drei Monaten. Wenn extra für den Film ein Abo für Disney+ abgeschlossen werden muss und das Ziel ist, den Film in der Zeit jederzeit ansehen zu können, ergeben sich Gesamtkosten von 49 Euro. Die Funktion Group Watch steht auch für den VIP-Titel zur Verfügung, setzt aber voraus, dass alle Beteiligten den Film gekauft haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PrinzessinArabella 12. Jul 2021

Treffer +1

peterbruells 12. Jul 2021

Bedienung am Platz während der Vorstellung wäre für mich ein Grund das Kino nicht zu...

Cerdo 11. Jul 2021

Du kannst auch jedes Mal Gäste einladen, die (weil sie gute Gäste sind) auch noch...

peterbruells 11. Jul 2021

Beine Ausstrecken finde ich eigentlich wichtiger. In den meistem Kinos ist das nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
    Ukrainekrieg
    Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

    Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

  2. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  3. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /