Kinofilm: Matrix-Trilogie bekommt einen vierten Teil

Verschiedenen Medienberichten zufolge ist ein vierter Teil für die Matrix-Filme bestätigt worden. Alte Bekannte machen natürlich ebenfalls beim Film mit. Zum 20. Jubiläum wird er aber nicht fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
Keanu Reeves (2. v. l.) und Carrie-Anne Moss (3. v. l.), hier bei einer Matrix-Reloaded-Premiere 2003, sind für Matrix 4 bestätigt.
Keanu Reeves (2. v. l.) und Carrie-Anne Moss (3. v. l.), hier bei einer Matrix-Reloaded-Premiere 2003, sind für Matrix 4 bestätigt. (Bild: Kevin Winter/Getty Images Europe)

Matrix 4 wurde bestätigt. Eine entsprechende Ankündigung von Warner Bros. wurde laut Variety und anderen Medien herausgegeben. Der vierte Teil - bisher noch ohne Titel - folgt damit Matrix sowie Matrix Reloaded und Matrix Revolutions, die 1999 beziehungsweise 2003 mit wenigen Monaten Abstand als Doppelpack in die Kinos kamen. Vor allem der erste Teil hat vor 20 Jahren viel Begeisterung ausgelöst. Der Film nutzte zudem das erste Mal im großen und aufwendigen Stil die damals beeindruckende Bullet-Time-Kameratechnik.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT Solutions Expert SAP (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
Detailsuche

Wie bei den vorherigen Teilen werden auch wieder bekannte Darsteller mitspielen. Bestätigt sind bisher die beiden wichtigsten Schauspieler: Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss als Neo respektive Trinity. Reeves war in letzter Zeit vor allem durch die John-Wick-Filme beschäftigt und wurde als Synchronsprecher für Toy Story 4 und das Computerspiel Cyberpunk 2077 engagiert. Moss ist erst in den vergangenen Jahren wieder aktiver geworden. Sie spielte Athena Morrow in der Serie Humans und war als Jeri Hogarth eine wichtige Rolle der New-York-Serien des Marvel Cinematic Universe und spielte in Jessica Jones, Defender, Iron Fist und Daredevil mit. Nur in der Serie The Punisher fehlt sie derzeit.

Regie übernimmt erneut Lana Wachowski, beschränkt sich aber nicht nur auf den Regiestuhl. Auch das Skript für den Film wird sie schreiben. Unterstützt wird sie von Aleksandar Hemon und David Mitchell. Zur Geschichte ist noch nichts bekannt. Sie müsste in der Theorie an The Matrix Online angelehnt sein, das wir 2005 testeten. Das Onlinerollenspiel MxO hatte allerdings keine Chance gegen Größen wie World of Warcraft. Mitte 2009 wurde die Matrix abgeschaltet.

Die Ankündigung zum neuen Film passt recht gut zum 20-jährigen Jubiläum von Matrix. Zur Feier wird es in den USA deswegen spezielle Aufführungen in Lichtspielhäusern geben. Bis der vierte Film in die Kinos kommt, wird aber noch einige Zeit vergehen. Die Arbeiten werden laut Variety erst 2020 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

MickeyKay 27. Aug 2019

DAS ist natürlich ein Argument, dem ich mich nicht entziehen kann..... Hahahaha. Man...

Kasjsf38 23. Aug 2019

Habe nun den langen Text nicht gelesen; meine Ansicht dazu: Das was man in den Filmen...

KlausKoe 22. Aug 2019

so albern finde ich das nicht. Egal ob schlechte Fortsetzung, schwachsinnige...

ibsi 22. Aug 2019

Jap, ist aber noch nie vorgekommen. Müsste nur halt jeder so konsequent sein und dann...

divStar 22. Aug 2019

Die Idee der Mazrix ist längst nicht in 2 Stunden erzählt wenn man einen größeren...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /