Kinofilm auch gleich als Stream: Weltgrößte Kinokette will Universal boykottieren

Die größte Kinokette der Welt will keine Spielfilme mehr von Universal zeigen, wenn Filme künftig parallel zum Kinostart als Stream erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Universal will neue Kinofilme parallel als Stream anbieten.
Universal will neue Kinofilme parallel als Stream anbieten. (Bild: Pixabay.com/CC0)

Der Filmtheaterbetreiber AMC wird möglicherweise keine Filme des Studios Universal mehr zeigen. Auslöser für diese Drohung war die Ankündigung eines Universal-Topmanagers, Filme in Zukunft gleichzeitig in die Kinos und den Online-Verleih zu bringen. AMC ist die größte Kinokette der Welt und ist im Besitz des chinesischen Unternehmens Wanda Group. In Deutschland gehören die UCI-Filmtheater dazu.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Produkt Manager (m/w/d) Automotive für Audio-Verstärker
    ASK Industries GmbH, Niederwinkling
Detailsuche

Grund für den Vorschlag war der Online-Erfolg des Animationsfilms Trolls World Tour - damit könnte sich die Filmindustrie langfristig verändern. Bis es so weit ist, gibt es zunächst Streit zwischen Filmstudios und Kinobetreibern. Traditionell werden neue Filme erst im Kino gezeigt und stehen dann einige Monate später zum Kauf oder Ausleihen sowie für Streaming zur Verfügung. Dieses Zeitfenster wurde in den vergangenen Jahren bereits kürzer und es gab auch immer wieder mal Ideen, Filme zeitgleich zu ähnlichen Preisen wie beim Kinobesuch einer Familie online zu verleihen.

Die Schließung der Filmtheater in der Coronakrise machte Besuche von Filmtheatern unmöglich - viele geplante Kinostarts fielen aus. Einige Filme wie die Trolls-Fortsetzung gingen daher direkt in den sogenannten Premium-Online-Verleih für knapp 20 Dollar in den USA und 15 Euro in Europa.

Kinokette will auch andere Hollywoodstudios boykottieren

Für Universal zahlte sich das aus: In drei Wochen spielte der Film allein im US-Markt knapp 100 Millionen US-Dollar ein, wie das Wall Street Journal berichtete. Der Chef von NBC Universal, Jeff Shell, machte in der Zeitung eine weitreichende Ankündigung: "Wir gehen davon aus, dass wir Filme in beiden Formaten veröffentlichen werden, wenn die Filmtheater wieder öffnen."

AMC konterte mit einem offenen Brief. "Ab sofort wird AMC keinen Film von Universal in einem seiner Kinos in den USA, Europa oder dem Naher Osten vorführen", schrieb AMC-Chef Adam Aron. Genauso werde die Kinokette auch gegen jedes andere Studio vorgehen, das den Exklusiv-Zeitraum für Filmtheater nicht einhalten wolle. Bestrebungen von Universal, Filme zum Kinostart auch zu Hause verfügbar zu machen, seien bereits seit Jahren bekannt.

Filme brauchen keinen Kinostart für die künftige Oscar-Verleihung

Filmtheater stehen angesichts des Streamingbooms der vergangenen Jahre bereits unter Druck und hielten sich unter anderem dank Blockbustern wie den Marvel-Comic-Verfilmungen über Wasser. Zugleich wurde mitten im Streit zwischen AMC und Universal bekannt, dass in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie einmalig auch Filme in die Oscar-Auswahl kommen werden, die nicht im Kino liefen. Bisher hatten Streamingdienste wie Netflix ihre Exklusivproduktionen zumindest in wenige Kinos gebracht, damit sie ins Rennen für einen Oscar gehen konnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik und E-Mobilität
Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
Artikel
  1. Festnetz: Telekom verteilt bei Umzug mobiles Datenvolumen
    Festnetz
    Telekom verteilt bei Umzug mobiles Datenvolumen

    Die Telekom bietet einen neuen Service, wenn der Festnetzanschluss an eine neue Adresse umzieht.

  2. Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
    Windows-Dialoge
    Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

    Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

  3. Echtzeit-Strategie: Alle Völker von Age of Empires 4 vorgestellt
    Echtzeit-Strategie
    Alle Völker von Age of Empires 4 vorgestellt

    Jetzt liegen Details über alle Völker und Kampagnen des Echtzeit-Strategiespiels Age of Empires 4 vor - im Oktober 2021 beginnt der Kampf.

Garius 30. Apr 2020

Ja, allerdings kann ich dir aus Erfahrung sagen, das Eltern mit Kindern wahre Künstler im...

svnshadow 30. Apr 2020

Das Problem bei den Kino-Ketten (!) ist in meinen Augen.... Preis/Leistung stimmt...

7of9 30. Apr 2020

~85.000 Einwohner. Deutschlandweit gesehen ist das eher mittelmaß als klein...

Dwalinn 30. Apr 2020

Mit neuen Displays könnte das durchaus interessant werden aber ich hätte keine Lust die...

Lanski 30. Apr 2020

Prinzipiell hat ja auch das Angebot von Netflix und Amazon Prime schon die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /