Abo
  • Services:
Anzeige
Kingdom Come: Deliverance
Kingdom Come: Deliverance (Bild: Warhorse Studios)

Kingdom Come Star Citizen: Mittelalter-Charaktersystem für das Weltall

Die Entwickler des Weltraumspiels Star Citizen und des Mittelalter-Rollenspiels Kingdom Come: Deliverance haben eine Kooperation vereinbart. Dabei geht es um den Austausch von Technologie und Know-how - beide Spiele basieren auf der Cryengine.

Anzeige

"Star Citizen benötigt keine Bauern und Ritter. Aber es braucht ein solides Werkzeug zum Erstellen von Charakteren für das Universum. Und diese Technologie ist genau das, was Warhorse für die Cryengine programmiert", schreibt Chris Roberts, der Schöpfer des Weltraumspiels Star Citizen, in seinem Blog. Er kündigt dort eine Zusammenarbeit mit dem tschechischen Entwicklerstudio Warhorse an, dessen ursprünglich auf 300.000 US-Dollar angelegte Kickstarter-Kampagne für Kingdom Come mittlerweile über eine Million US-Dollar erhalten hat und finanziert ist.

Auf den ersten Blick wirkt die Kooperation der beiden Studios merkwürdig. Schließlich soll Star Citizen ein dauerhaft betriebenes Onlineuniversum in der Zukunft sein. Bei Kingdom Come handelt es sich um ein im Mittelalter angesiedeltes Rollenspiel. Der gemeinsame Nenner ist die Cryengine, auf der beide basieren.

Dan Vavra, einer der leitenden Entwickler von Kingdom Come, schreibt in einem Update für sein Projekt, dass er seit frühen Wing-Commander-Tagen ein Fan von Chris-Roberts-Spielen sei. Er habe Star Citizen finanziell unterstützt und sich sehr gefreut, als er gesehen habe, dass Roberts wiederum in Kingdom Come investiert habe. Wenig später habe er dann eine Mail von Roberts erhalten, in der dieser die Kooperation auf technischer Ebene vorgeschlagen habe.

Roberts schreibt, er sei insbesondere von den Charakteren und ihrer Kleidung im Trailer von Kingdom Come beeindruckt. Er selbst und sein Entwicklerstudio Cloud Imperium Games wollen den Tschechen mit dem Know-how helfen, das sie in den vergangenen rund 18 Monaten mit der Cryengine gesammelt haben.


eye home zur Startseite
Hotohori 21. Feb 2014

Ah, ok, thx für die Info, so intensiv hab ich das Projekt nicht mitverfolgt. So setzt man...

Johnny Cache 20. Feb 2014

Es ist ja nicht so als ob man die Schiffe nicht auch so erspielen könnte. Irgendwie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  2. HDPnet GmbH, Heidelberg
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 03:26

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 03:26

  3. Re: Wirklich nicht umweltfreundlich?

    Onkel Ho | 03:25

  4. Handyvertrag Vergleich

    Aralender | 03:03

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Sammie | 02:49


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel