• IT-Karriere:
  • Services:

Kingdom Come Star Citizen: Mittelalter-Charaktersystem für das Weltall

Die Entwickler des Weltraumspiels Star Citizen und des Mittelalter-Rollenspiels Kingdom Come: Deliverance haben eine Kooperation vereinbart. Dabei geht es um den Austausch von Technologie und Know-how - beide Spiele basieren auf der Cryengine.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingdom Come: Deliverance
Kingdom Come: Deliverance (Bild: Warhorse Studios)

"Star Citizen benötigt keine Bauern und Ritter. Aber es braucht ein solides Werkzeug zum Erstellen von Charakteren für das Universum. Und diese Technologie ist genau das, was Warhorse für die Cryengine programmiert", schreibt Chris Roberts, der Schöpfer des Weltraumspiels Star Citizen, in seinem Blog. Er kündigt dort eine Zusammenarbeit mit dem tschechischen Entwicklerstudio Warhorse an, dessen ursprünglich auf 300.000 US-Dollar angelegte Kickstarter-Kampagne für Kingdom Come mittlerweile über eine Million US-Dollar erhalten hat und finanziert ist.

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. 360 Grad IT GmbH, München

Auf den ersten Blick wirkt die Kooperation der beiden Studios merkwürdig. Schließlich soll Star Citizen ein dauerhaft betriebenes Onlineuniversum in der Zukunft sein. Bei Kingdom Come handelt es sich um ein im Mittelalter angesiedeltes Rollenspiel. Der gemeinsame Nenner ist die Cryengine, auf der beide basieren.

Dan Vavra, einer der leitenden Entwickler von Kingdom Come, schreibt in einem Update für sein Projekt, dass er seit frühen Wing-Commander-Tagen ein Fan von Chris-Roberts-Spielen sei. Er habe Star Citizen finanziell unterstützt und sich sehr gefreut, als er gesehen habe, dass Roberts wiederum in Kingdom Come investiert habe. Wenig später habe er dann eine Mail von Roberts erhalten, in der dieser die Kooperation auf technischer Ebene vorgeschlagen habe.

Roberts schreibt, er sei insbesondere von den Charakteren und ihrer Kleidung im Trailer von Kingdom Come beeindruckt. Er selbst und sein Entwicklerstudio Cloud Imperium Games wollen den Tschechen mit dem Know-how helfen, das sie in den vergangenen rund 18 Monaten mit der Cryengine gesammelt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7,99€, A Way Out für 5,99€)
  2. 29,99€
  3. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...
  4. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)

Hotohori 21. Feb 2014

Ah, ok, thx für die Info, so intensiv hab ich das Projekt nicht mitverfolgt. So setzt man...

Johnny Cache 20. Feb 2014

Es ist ja nicht so als ob man die Schiffe nicht auch so erspielen könnte. Irgendwie...


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /