Kingdom Come Deliverance: Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter

Kurz nach der Veröffentlichung von Kingdom Come Deliverance gibt es eine erste Mod für die PC-Version, mit der Spieler fast überall speichern können. Die Entwickler arbeiten unterdessen am ersten Patch - und sorgen mit ihrem Lieblingsfehler für Lacher.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Kingdom Come Deliverance
Artwork von Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)

Das im 15. Jahrhundert angesiedelte Action-Adventure-Rollenspiel Kingdom Come Deliverance (Test auf Golem.de) verschafft Spielern Gesprächsstoff. Mit am meisten diskutiert wird das Speichersystem: Das automatische Anlegen von Savegames erfolgt teils nur jede Stunde. Das manuelle Anlegen eines Savegames ist nur möglich, solange ein Gegenstand namens Retterschnaps im Inventar vorhanden ist. Das Getränk gibt es zwar beim Händler, aber nur gegen virtuelles Geld - und das ist knapp.

Stellenmarkt
  1. Cloud Developer (w/m/d)
    MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Data Warehouse Admin/SQL-Entwickler (w/m/d)
    MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
Detailsuche

Nun haben Hobbyentwickler für die PC-Version von Kingdom eine Mod programmiert, mit der man jederzeit auch ohne den Kauf des Retterschnapses speichern kann - allerdings nur an den Stellen, an denen es mit diesem Objekt möglich wäre, also etwa nicht ganz am Anfang. Die Mod steht unter anderem auf Nexusmods zum Download bereit; dort sind auch die zur Installation nötigen Schritte beschrieben. Es gibt zwei Versionen der Datei: eine, mit der das Speichern mit Retterschnaps im Menü unbegrenzt oft möglich ist; und eine, mit der das ganz ohne das Getränk funktioniert.

Chefentwickler Daniel Vávra von Warhorse Studios hat sich inzwischen auf Twitter zu den zahlreichen Bugs des Spiels geäußert. Sein Team arbeitet an einer Lösung, ein weiteres Update soll aber erst in zwei Wochen fertig sein. Kingdom Come Deliverance leidet derzeit noch unter einer Reihe von Fehlern, etwa bei der Audiomischung; teils ist die Sprachausgabe etwa in Zwischensequenzen extrem leise eingestellt. Vávra hat auf Twitter auch einen Link zu einem Video mit seinem bisherigen Lieblingsfehler veröffentlicht.

Kingdom Come Deliverance schickt Spieler ins virtuelle Böhmen, wo sie ab dem Jahr 1403 als Heinrich in den Krieg von Königen wie Sigismund von Ungarn und lokalen Armeen geraten. Das Programm orientiert sich dabei weitgehend an historischen Ereignissen und Figuren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Witz über große Brüste: Gefeuerter Apple-Manager ist weiter schockiert
    Witz über große Brüste
    Gefeuerter Apple-Manager ist weiter schockiert

    Apple habe ihn gedemütigt und seinen Ruf geschädigt: Der frühere Apple Vice President hält seine Kündigung wegen eines schlechten Witzes für ungerechtfertigt.

  3. Open Data: GFF klagt gegen Bayern für freie Geodaten
    Open Data
    GFF klagt gegen Bayern für freie Geodaten

    Eine bayerische Behörde erstattete Anzeige gegen Journalisten und andere, die amtliche Geodaten veröffentlicht hatten. Die GFF klagt dagegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /