Abo
  • IT-Karriere:

Kingdom Come Deliverance: Patch 1.3.1 bringt Speicheroption und mehr Fps

Die Warhorse Studios haben Kingdom Come Deliverance aktualisiert. Das Update für das Mittelalter-Rollenspiel behebt über 300 Fehler bei Quests und verbessert die Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingdom Come Deliverance
Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse/Screenshot: Golem.de)

Für das Kingdom Come Deliverance (Test) ist ein neuer Patch verfügbar. Das zumindest bei der PC-Version rund 5,7 GByte große Update 1.3.1 behebt laut Entwickler Warhorse viele Probleme bei Quests, sorgt für eine flüssigere Bildrate und integriert eine Speicherfunktion, die beim Beenden des Mittelalter-Rollenspiels greift. Bisher sicherte Kingdom Come Deliverance nur automatisch oder manuell mit einem Retterschnaps, der aber virtuelles Geld kostet.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Generell soll die Speicherfunktion nun robuster sein und korrumpierte Spielstände würden der Vergangenheit angehören, selbst wenn Kingdom Come Deliverance beim Sichern abstürzt. Passend dazu unterstützt der Titel nun auch Steams Cloud-Savegames, bisher wurde nur lokal gespeichert. Weiterhin soll Warhorse das Öffnen von Schlössern und den Taschendiebstahl verbessert haben. Gerade mit dem Controller wird Ersteres merklich einfacher und bei Letzterem werden wir nicht mehr so leicht geschnappt wie bisher.

Die Leistung soll auf Konsolen und Windows-PC etwas steigen, da Warhorse nach eigenen Angaben die CPU-Auslastung verbessert hat. Beim Ausprobieren haben wir davon aber nichts gemerkt, vermutlich weil wir im GPU-Limit spielen. Am PC können Mittelalterbesucher mit dem Patch 1.3.1 die Art der Kantenglättung (Anti Aliasing) selbst wählen, die Cryengine-typisch ausfällt. Es gibt SMAA 1x, SMAA 1Tx oder SMAA 2Tx. Wir raten zu SMAA 2Tx, da es eine temporale Komponente enthält, was die Vegetation beruhigt. Zudem ist die vertikale Synchronisation (Vsync) abschaltbar oder auf 30 Hz sowie 60 Hz festlegbar. Höhere Frequenzen werden nicht unterstützt.

Kingdom Come Deliverance schickt Spieler ins virtuelle Böhmen, wo sie ab dem Jahr 1403 als Heinrich - Sohn eines Schmieds - in den Krieg von Königen wie Sigismund von Ungarn und lokalen Armeen geraten. Das Programm orientiert sich dabei weitgehend an historischen Ereignissen und Figuren.

Verfügbar ist das Spiel für Windows-Systeme per GoG ohne DRM oder per Steam sowie für Playstation 4 (Pro) und Xbox One (X).



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

Prypjat 12. Mär 2018

Bis auf die Soundbugs in den Zwischensequenzen und Gesprächen, läuft bei mir KcD...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /