Abo
  • Services:

Kingdom Come Deliverance: Hardcoremodus und Herrscher-Erweiterung

Ab sofort ist der Hardcoremodus für Kingdom Come Deliverance erhältlich, mit dem das Mittelalter-Rollenspiel noch etwas realitätsnäher und vor allem schwieriger wird. Außerdem zeigt ein Trailer Szenen aus der ersten Erweiterung From the Ashes.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Kingdom Come Deliverance
Artwork von Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)

Das Entwicklerstudio Warhorse hat das Update auf Version 1.6 von Kingdom Come Deliverance (Test auf Golem.de) veröffentlicht - und zwar für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC. Der Patch enthält vor allem eine Neuerung: den von vielen Spielern sehnsüchtig erwarteten Hardcoremodus. Damit wird das sowieso schon herausfordernde Rollenspiel noch deutlich schwieriger.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Es gibt keine sichtbaren Anzeigen mehr für Gesundheit und Ausdauer, und die automatische Speicherfunktion ist ebenso deaktiviert wie das Schnellreisesystem. Auch die Kämpfe und die Navigation in der mittelalterlichen Welt sind komplexer, weil Wegpunkte erst in der Nähe angezeigt werden. Zur Orientierung ist es nun stattdessen nötig, den Lauf der Sonne zu verfolgen.

Zusätzlich müssen Spieler vor dem Start des Hardcoremodus mindestens zwei von neun zusätzlichen Erschwernissen (Perks) wählen. Wer "Dummkopf" wählt, bekommt weniger Erfahrungspunkte, bei "Bandwurm" muss Hauptfigur Heinrich mehr essen und mit "Schlafwandler" besteht das Risiko, dass der Held nicht dort aufwacht, wo er eingeschlafen ist - das kann dann auch in einer gefährlichen Situation sein, oder eine lange und umständliche Rückreise bedeuten.

Gleichzeitig mit dem neuen Modus haben die Entwickler Informationen und ein Video über die erste große Erweiterung veröffentlicht. Das Add-on trägt den Titel From the Ashes, Heinrich soll darin als Vogt das in der Kampagne zerstörte Dörfchen Pribyslawitz wieder aufbauen und mindestens 40 Einwohner gewinnen.

Dazu muss der Spieler Entscheidungen über die Gebäude fällen, die auf den verfügbaren Grundstücken entstehen sollen, und beispielsweise bei Streitigkeiten in der Bürgerschaft selbst Recht sprechen. From the Ashes soll nicht kostenlos sein, offizielle Angaben zum Preis und zum anvisierten Erscheinungstermin gibt es noch nicht - die Erweiterung soll aber laut Publisher Deep Silver nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

corpid 27. Jun 2018 / Themenstart

Ich gehöre zu denjenigen die Bugs hatten, sogar game breaking. Beide traten in Rattay...

Sharkuu 27. Jun 2018 / Themenstart

wie schwerwiegend ein bug ist, wird von vielen anders bewertet. gab da einen bug wo man...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /