• IT-Karriere:
  • Services:

Kingdom Come Deliverance angespielt: Mittelalter ohne Magie

Keine Drachen, keine Zauberer und keine Orks: Kingdom Come Deliverance sieht aus wie ein Fantasy-Rollenspiel, will aber das echte Mittelalter des Königreichs Böhmen zeigen und eine spannende Geschichte erzählen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingdom Come Deliverance schickt den Spieler ins Mittelalter.
Kingdom Come Deliverance schickt den Spieler ins Mittelalter. (Bild: Warhorse Studios)

Während wir beim Anspielen von Kingdom Come Deliverance noch ein paar Notizen in unsere Laptops tippen, reiten die anderen schon mal los. Kein Witz: Auf uns Nachrichtenleute hat man offenbar schon damals keine Rücksicht genommen. Gerade haben wir uns die toll animierte Einführungssequenz des Rollenspiels vom Entwicklerstudio Warhorse angeschaut.

Inhalt:
  1. Kingdom Come Deliverance angespielt: Mittelalter ohne Magie
  2. Schwertkampf und Systemanforderungen

Darin geht es um einen Überfall, den Unbekannte auf einen Bauernhof ganz in der Nähe verübt haben. Wir bekommen den Auftrag, die Sache zu untersuchen. Wir reiten deshalb mit einigen Begleitern zu dem Anwesen. Beziehungsweise: Wir würden gern mit ein paar Begleitern dorthin reiten.

Stattdessen schwingen wir uns auf den Rücken unseres Pferdes und geben dem Tier die Sporen - tatsächlich haben wir die computergesteuerten Kameraden dann rasch eingeholt. Ähnlich wie in The Witcher können wir unser Tempo und die Richtung mit einem Tastendruck so anpassen, dass wir im Verbund vorankommen.

Gemeinsam traben wir aus einer Festung heraus über einen Lehmweg entlang an saftigen Rapsfeldern. Wir lassen den Blick über die sanfte Hügellandschaft schweifen - Kingdom sieht klasse aus! Nach ein paar Minuten sehen wir eine Rauchsäule aus einem Bauernhof aufsteigen und ahnen, dass es dort dann vorbei ist mit der Idylle.

  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
  • Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)
Stellenmarkt
  1. p-icon GmbH & Co. KG, Unterschleißheim (im Norden von München)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Das Programm versetzt uns ins Königreich Böhmen, und zwar ab dem Jahr 1403. Kingdom Come Deliverance versteht sich als Rollenspiel, in dem wir wie in Dragon Age oder Skyrim einer Geschichte folgen, aber in der offenen Welt noch mehr an Aufgaben finden und allerlei Abenteuer erleben können. Der große Unterschied ist, dass es keinerlei Magie, Drachen, Orks oder Dämonen gibt. Das Programm soll so authentisch wie möglich sein.

Das zeigt sich auch in Details: Die wunderschöne Übersichtskarte etwa ist wie eine mittelalterliche Zeichnung aufbereitet, das Menü mit Inventar, Questjournal und Charakterwerten ist ebenfalls in dem Stil gehalten. Auf Komfort müssen wir trotzdem nicht verzichten. Beispielsweise sind die gerade relevanten Zielgebiete sowohl auf der Karte als auch im Kompass am oberen Bildschirmrand markiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Schwertkampf und Systemanforderungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 21,49€
  4. 4,98€

Der Held vom... 29. Aug 2017

Ich glaube, dass hat weniger mit Mut zu tun, als dass es eine stilistische Entscheidung...

Cd-Labs: Radon... 26. Aug 2017

Auf dreifacher Ebene autsch: 1. Konkurrenzdenken bei Videospielen... ...das ist so 90er...

ArcherV 25. Aug 2017

Es wäre sehr geil wenn das Game mit Multiplayer kommen würde. Dann gäbe es mal eine...

ArcherV 25. Aug 2017

Das heißt noch lange nicht, dass das Game mit den Anforderungen auch gut spielbar ist...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /