Abo
  • Services:
Anzeige
King Of The Hill dürfte der Nachfolger der abgebildeten R9 290X werden.
King Of The Hill dürfte der Nachfolger der abgebildeten R9 290X werden. (Bild: AMD)

King Of The Hill: AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory

King Of The Hill dürfte der Nachfolger der abgebildeten R9 290X werden.
King Of The Hill dürfte der Nachfolger der abgebildeten R9 290X werden. (Bild: AMD)

Eine Leistungsaufnahme von 300 Watt und schneller Stapelspeicher: Mehrere AMD-Mitarbeiter verraten in ihren LinkedIn-Profilen Details zu neuen Grafikkarten, AMDs Chipchef John Bryne bestätigte eine interne Bezeichnung.

Anzeige

Einige von AMDs kommenden Grafikkarten werden intern einer King Of The Hill genannten Reihe zugeordnet, dies verrät das LinkedIn-Profil von Ilana Shternshain. Der noch bis März 2015 bei AMD angestellte Chipchef John Bryne benannte eine King Of The Hill Graphics (was nicht anderes als Topmodell bedeutet) vor wenigen Tagen ebenfalls. Eines der schnellsten Modelle, eventuell ein King Of The Hill, soll AMDs Linglan Zhang zufolge eine Leistungsaufnahme oder zumindest eine theoretische Board-Power von 300 Watt aufweisen und mit gestapeltem High Bandwidth Memory ausgestattet sein.

Die beiden LinkedIn-Profile hat ein Nutzer des 3D Centers entdeckt, die zwei AMD-Entwickler arbeiten im Hauptquartier in Sunnyvale, Silicon Valley (Kalifornien). Weitere Informationen zum King Of The Hill liegen nicht vor, allerdings verschickt AMD seit Monaten Testboards mit Fiji-XT-Chip. Die genannten 300 Watt sprechen für ein High-End-Modell, durch den High Bandwidth Memory dürfte eine enorm hohe Speicherdaten-Transferrate bei vergleichsweise geringer Leistungsaufnahme möglich sein.

Der HBM soll per 2,5D-Stacking auf einem Interposer neben dem Grafikprozessor aufgelötet sein, das übliche Vorgehen bei solchen Stacked-Lösungen. Zhang spricht zwar von einem System-on-a-Chip, gemeint ist hiermit aber sicherlich die Interposer-Verbindung und kein SoC mit integrierter Southbridge-Funktion wie Carrizo. Eine der King Of The Hill wird die Radeon R9 380X, diese nennt Shternshain explizit in ihrem Profil.

Fraglich ist aber, ob die Radeon überhaupt 300 Watt real an Leistung aufnimmt oder ob damit nicht viel eher die theoretische Versorgung aufaddiert wurde. Eine Grafikkarte mit einem PCIe-8-Pol- (150 Watt) und einem PCIe-6-Pol-Anschluss (75 Watt) zuzüglich des PCIe-Slots (75 Watt) kann, muss aber nicht um oder gar über 300 Watt benötigen. Selbst eine nicht sonderlich sparsame Radeon R9 290X liegt meist deutlich unter diesem Wert.


eye home zur Startseite
mars96 14. Jan 2015

Das war für 2008 eigentlich recht armselig. Ich hatte 2002 - also rund 6 Jahre zuvor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. über Harvey Nash GmbH, Hamburg
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 44,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  2. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  3. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  4. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  5. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  6. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  7. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  8. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  9. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch

  10. Streaming

    Facebooks TV-Shows sollen im August starten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt

  1. Re: Wo ist nun die Sicherheitslücke...

    Geddo2k | 22:14

  2. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Bonita.M | 22:10

  3. Re: Ehr glaube ich an eine Zukunft, wo

    kazhar | 22:09

  4. Re: Der Illusionist

    menno | 22:08

  5. Re: Wenn man seine Bestandskunden nicht pflegt...

    Orwell84 | 22:06


  1. 18:56

  2. 17:35

  3. 16:44

  4. 16:27

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel