Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von King of Glory
Artwork von King of Glory (Bild: Tencent)

King of Glory: Börse bestraft Jugendschutz

Artwork von King of Glory
Artwork von King of Glory (Bild: Tencent)

Gut gemeint ist es immerhin: Der Internetkonzern Tencent hat in China massive Spielzeitbeschränkungen für sein Mobilegame King of Glory eingeführt - die Börse reagiert negativ. In westlichen Märkten soll der an League of Legends erinnernde Titel im Herbst 2017 erscheinen.

Für minderjährige Spieler in China brechen harte Zeiten an: Kinder unter zwölf Jahren können nur noch eine Stunde am Tag King of Glory spielen, und gar nicht nach 21 Uhr. Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren sind pro Tag zwei Stunden mit dem Mobilegame erlaubt. Außerdem gibt es ein neues Limit darüber, wie viel Geld die Minderjährigen in dem Spiel ausgeben können. Die Beschränkungen werden über die zwingend für das Spiel nötige Onlineverbindung kontrolliert, schreibt unter anderem die BBC.

Anzeige

Hinter King of Glory steckt der chinesische Internetkonzern Tencent, der die Neuerungen damit begründet, für Jugendschutz sorgen zu wollen. Im April 2017 hatte es Berichte über einen 17-Jährigen aus der Provinz Guangdong gegeben, der nach 40 Stunden mit dem Mobilegame gestorben sein soll; über die genauen Hintergründe dieses Unglücks liegen keine Informationen vor. Seitdem hat es in China offenbar auch durch Staatsmedien eine neue Diskussion über Onlinespielesucht und die Gefahren für Jugendliche gegeben.

An der Börse kamen die Spielzeitbeschränkungen gar nicht gut an: Der Aktienkurs von Tencent hat nach ihrer Bekanntgabe am Dienstag schlagartig um 4,13 Prozent an Wert verloren, sich seitdem aber wieder etwas erholt. Analysten machen für den Rutsch vor allem die Begrenzungen verantwortlich.

Schwarzmarkt für Spielekonten

Unklar ist derzeit noch, wie umfassend Tencent die Spielzeitbeschränkungen kontrollieren kann. In Medienberichten ist die Rede davon, dass rasch ein Schwarzmarkt für Erwachsenen-Nutzerkonten entstehen dürfte, oder dass jugendliche Gamer mit der Kreditkarte ihrer Eltern einen neuen Account anlegen. Tencent hat angekündigt, seine Systeme etwa im Hinblick auf die Identifizierung der Nutzer sicherer machen zu wollen.

King of Glory ist ein Moba in der Art von League of Legends - dessen aus Kalifornien stammender Betreiber Riot Games übrigens eine Tochtergesellschaft von Tencent ist. In China ist King of Glory inzwischen das erfolgreichste Mobilegame mit rund 80 Millionen täglich aktiven Spielern.

Außer in Asien ist der Titel bislang nur in der Türkei verfügbar. Im September 2017 soll King of Glory in den USA veröffentlicht werden. Wann es in Westeuropa an den Start geht, ist bislang nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Eheran 05. Jul 2017

Abgesehen von dem, was cry88 geschrieben hat: Ursprünglich wollte ich damit nur (erneut...

Themenstart

Strydh 05. Jul 2017

Soweit richtig Midian. King of Glory gibt es auch für PC (und Android/iPhone), und ja es...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: In den USA bricht das Netz nicht zusammen

    amagol | 18:38

  2. Meine Blau Karte...

    zacha | 18:38

  3. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    Kaosmatic | 18:38

  4. 300 US-Dollar...

    jayjay | 18:38

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Mithrandir | 18:37


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel