Exzellenter Sound

Wie auch beim vorigen Kindle Fire HD hat Amazon sehr gute Lautsprecher verbaut. Sie sind auch bei den neuen Geräten so angebracht, dass sie nicht plan mit der Rückseite abschließen. Dadurch wird der Schall zurückgeworfen und verstärkt, wenn die Tablets auf einem Tisch liegen oder in der Hülle stecken. Diese liegen an der Oberseite daher extra nicht plan auf dem Gehäuse auf.

  • Die neuen Kindle Tablets Fire HDX und Fire HDX 8.9 von Amazon (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Amazon hat bei den neuen Modellen höher auflösende Displays und schnelle Prozessoren verbaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit den optional erhältlichen magnetischen Falthüllen können die Tablets im Quer- und Hochformat aufgestellt werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Design ist bei beiden Modellen ähnlich, das Fire HDX 8.9 und neben einer Frontkamera eine zusätzliche 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beide Tablets haben wie die Vorgängermodelle sehr gute Lautsprecher, die einen überraschend vollen und basshaltigen Klang produzieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Bedienungsknöpfe sind bei den neuen Modellen auf der Rückseite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Beide Tablets haben wie die Vorgängermodelle sehr gute Lautsprecher, die einen überraschend vollen und basshaltigen Klang produzieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Das Resultat ist ein voller, satter Ton mit gut wahrnehmbaren Bässen und klaren, unaufdringlichen Höhen. Der Stereoeffekt ist ausgeprägt, Filme schauen macht dank der Lautsprecher auch ohne Kopfhörer Spaß.

Fire OS in der Version 3.0

Am Betriebssystem Fire OS hat Amazon in der Version 3.0 verglichen mit den Vorversionen bei der Benutzerführung nicht viel verändert. Kürzlich verwendete Medien, also beispielsweise Bücher, Filme, Musik oder Apps, werden in einer Karussellübersicht auf dem Hauptbildschirm angezeigt. Häufig genutzte Programme, Filme oder Bücher können auf der Favoritenleiste des Hauptbildschirms abgelegt werden. Die Navigation erfolgt wie beim Vorgänger über eine Leiste am Rand des Displays, die bei Filmen, Büchern und Apps ausgeblendet wird. Mit einer Wischgeste am rechten Rand kann der Nutzer zudem eine Übersicht über die laufenden Apps einblenden. So kann einfach zwischen verschiedenen Apps und Medien gewechselt werden.

Im oberen Teil des Hauptbildschirms befindet sich eine Auswahlleiste für die unterschiedlichen Medien. Hierüber gelangt der Nutzer zu seinen Büchern, CDs, Apps und zur Filmbibliothek von Lovefilm. Auch Dokumente können mit den Kindle-Tablets geöffnet und bearbeitet werden. Die E-Mail-App hat Amazon überarbeitet, sie sieht jetzt übersichtlicher aus und gibt dem Nutzer bessere Möglichkeiten, zu sortieren.

Zusätzliche Funktionen durch baldiges Update

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Für den November 2013 hat Amazon ein weiteres Update für Fire OS angekündigt. Dann sollen sich unter anderem in der Cloud abgespeicherte Medien gruppieren lassen. So lassen sich Bücher beispielsweise thematisch sortieren. Die Gruppen werden auf allen Kindle-Geräten und -Apps des Nutzers synchronisiert. Die Schnellarchiv-Funktion identifiziert länger nicht verwendete Medien, die der Nutzer dann schnell vom Tablet löschen und in der Cloud speichern kann. Über neue Verschlüsselungsoptionen sollen Kindle-Tablets mit dem kommenden Update auch für Unternehmen attraktiv werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kindle Fire HDX im Hands on: Scharfe Displays und satter SoundTopaktuelle Hardware 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anonymer Nutzer 15. Nov 2013

Leider sind alle Apps aus dem Amazon-Appshop mit DRM! Nach ca. zwei Wochen ohne Online...

KTVStudio 15. Nov 2013

Dank HartzVI muss hier im Prinzip niemand arbeiten, aber zumindest argumentativ geb ich...

Anonymer Nutzer 15. Nov 2013

Nexus 7 (16GB) 7,02"-HD-Display mit 1.920 x 1.200 Pixel (323 ppi) (IPS) Duale Stereo...

mariob 14. Nov 2013

Auf der Detailseite fehlt der entsprechende Hinweis oder es erscheint sogar ein Hinweis...

neocron 14. Nov 2013

die unterschiede sind beim S4 nicht mehr so gewaltig, es gibt auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /