Ruckeliger Silk-Browser

Die Bildschirmtastatur ähnelt der aus Android 4.0. Standardmäßig werden deutsche Umlaute und Sonderzeichen durch längeres Drücken auf den entsprechenden Buchstaben ausgewählt. Die Rückwärts-Taste hat die Bezeichnung "Löschen", was zunächst irritierte. Bei der Eingabe ins Suchfeld blieb der Cursor am Anfang stehen, was ebenfalls ungewöhnlich ist.

Stellenmarkt
  1. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. DevOps Software Engineer im Bereich "Software Factory" (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Inhalte im Silk-Browser ruckeln stark, selbst auf Webseiten mit vergleichsweise wenig Bildinhalt. Ansonsten hat der Browser die gleichen Funktionen wie der Standardbrowser unter Android. Flash-Inhalte werden auf dem Kindle Fire HD nicht unterstützt.

Benchmarks

Bei Javascript-Benchmarks im Silk-Browser auf Amazons Tablet und im Browser Chrome auf dem Nexus 7 liegt das Kindle Fire HD mit seiner Zweikern-CPU mit 1.404 vorne. Das Nexus 7 schaffte 1.340 Punkte. Ob die Ergebnisse wegen der verschiedenen Javascript-Engines oder eines schwächeren Prozessorkerns unterschiedlich ausfallen, lässt sich nicht abschließend sagen. Die meisten Einzeltests nutzen nur einen Kern, so dass die zwei zusätzlichen Kerne des Nexus 7 hier keinen Vorteil bringen. Den Mandreel-Benchmark, der die Physik-Engine Bullit verwendet, konnte das Kindle Fire HD nicht durchführen.

Die Ergebnisse des CPU-Benchmarks in der Applikation Antutu weisen das Nexus 7 als doppelt so schnell aus wie das Kindle Fire HD. Das ist auf die zwei zusätzlichen CPU-Kerne in Googles Tablet zurückzuführen. Dass es nahezu exakt doppelt so schnell ist, ist ein Hinweis darauf, dass auch die einzelnen Prozessorkerne der beiden Geräte eine vergleichbare Leistung haben.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In den Grafikbenchmarks von Antutu sind beide Geräte gleichauf. Bei den Lese- und Schreibzugriffen auf den internen Flash-Speicher lag das Kindle Fire HD um fast 50 Prozent vor dem Nexus 7. Auch grafiklastige Spiele wie Eternity Warriors 2 laufen auf dem Kindle Fire HD weitgehend flüssig, wenn auch mit kleinen Aussetzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Amazon App-Shop statt Play StoreVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


lemgostanislaw 02. Nov 2012

Gemessen an der Weltbevölkerung von 7 Milliarden sind wenige Millionen sicherlich eine...

Anonymer Nutzer 02. Nov 2012

http://ebay.de

MReynolds 02. Nov 2012

Kann man das Kindle Fire HD eigentlich auch ohne Amazonaccount (sinnvoll) nutzen? Was...

jack-jack-jack 01. Nov 2012

spiegelt es oder nicht ? spiegelt es weniger als andere ? in den Specs steht immerhin...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /