Abo
  • Services:
Anzeige
Der Mein Hipp Baby Club wurde gehackt.
Der Mein Hipp Baby Club wurde gehackt. (Bild: Hipp)

Kindernahrung: Mein Baby Club von Hipp wurde gehackt

Der Mein Hipp Baby Club wurde gehackt.
Der Mein Hipp Baby Club wurde gehackt. (Bild: Hipp)

Kopierte Nutzerdaten sind immer ein Ärgernis - besonders, wenn die persönlichen Informationen von Kindern betroffen sind. Der Hersteller Hipp hat seine Kunden jetzt über einen Einbruch in die eigenen Serversysteme des Mein Baby Clubs informiert.
Von Hauke Gierow

Der Hersteller von Babynahrung Hipp ist offenbar Ziel eines Hackerangriffs geworden. Das Unternehmen hat die betroffenen Kunden informiert, eine entsprechende Mail die Hipp an einen Leser verschickt hat, liegt Golem.de vor.

Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte uns den Vorfall, tatsächlich seien Server auf denen der "Mein Baby Club" läuft von einem Angreifer kompromittiert worden. Eltern, die sich im Mein Baby Club anmelden, erhalten von Hipp Einkaufsgutscheine, Rabatte für verschiedenen Dienste und kostenlose Proben.

Anzeige

Routinemäßige Kontrolle der eigenen IT-Infrastruktur

Aufgefallen sei dies bei einer routinemäßig durchgeführten Kontrolle der eigenen IT-Infrastruktur durch einen "zertifizierten externen Dienstleister", wie es in der Mail heißt. Die Unstimmigkeiten seien erstmals Anfang Mai 2016 aufgefallen, danach sei sofort eine "tiefergreifende Analyse des Systems" durchgeführt worden. Der Zugriffsweg, der "unter Einsatz massiver krimineller Energie" geschaffen worden sei wurde demnach "identifiziert und geschlossen". Auch die zuständige Datenschutzbehörde sei informiert worden.

In der an die Kunden verschickten Mail heißt es, die kopierten Passwörter seien "komplett verschlüsselt". Neben den gehashten Passwörtern befinden sich unter den Daten Postadressen, Namen, Geburtsdaten und E-Mail-Adressen. Im Formular zur Anmeldung müssen Eltern auch das Geburtsdatum und den Namen eintragen, falls das Kind zum Zeitpunkt der Registrierung bereits geboren ist.

Betroffene Kunden können sich unter der kostenfreien Hotline 0800/22294477 informieren.


eye home zur Startseite
Truster 02. Jun 2016

ich hoffe, es wurde die Vollbitverschlüsselung angewendet. ;)

Truster 02. Jun 2016

Es ist gefährlich, rekursiv auf '/' zu arbeiten. :-)

Trollmagnet 02. Jun 2016

Alles klar, wenn dir die Argumente ausgehen, kommst du mit so was. Willkommen auf Ignore :)

jude 02. Jun 2016

... Daten welche man dem "Internet" anvertraut sind Public. Punkt! Spätestens beim...

ibsi 02. Jun 2016

Danke, ging mir ähnlich.!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: NUR 1,2 GByte?

    Wallbreaker | 03:24

  2. Re: Darauf ein Glas Wine

    Wallbreaker | 03:02

  3. Re: Lohnt sich Bitcoin mining...

    Bernd Schneider | 02:39

  4. Re: StreamOn gibt's kostenlos dazu (leider)

    tbxi | 02:05

  5. Re: Schlechter Artikel

    DerDy | 01:59


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel