Abo
  • Services:
Anzeige
Counter-Strike bei Turnier
Counter-Strike bei Turnier (Bild: 99Damage)

Killerspiel-Debatte: ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Counter-Strike bei Turnier
Counter-Strike bei Turnier (Bild: 99Damage)

Eigentlich wollte ProSieben Maxx mit der Übertragung von E-Sport-Turnieren auch "Vorbehalte ausräumen". Stattdessen räumt der Sender jetzt Counter-Strike keinen Platz mehr ein - die Mehrheit der Zuschauer reagiert verärgert.

Erst Anfang Juni 2016 kündigte ProSieben Maxx an, einmal in der Woche um Mitternacht über das E-League-Turnier zu berichten, doch damit ist vorerst Schluss: "Aufgrund der jüngsten Ereignisse in München wollen wir zurzeit keine Ego-Shooter-Spiele wie CS:Go übertragen", hat der Sender auf Facebook kurz vor Ausstrahlung der aktuellen Folge verkündet. Damit kann natürlich nur der Amoklauf eines 18-Jährigen am 22. Juni 2016 gemeint sein, der neun Menschen tötete. Der Täter soll leidenschaftlich Counter-Strike gespielt haben.

Anzeige

Eigentlich wollte ProSieben Maxx mit den Übertragungen ausdrücklich auch "Vorbehalte ausräumen" - womit vermutlich Ressentiments gegen Ego-Shooter im Allgemeinen und Counter-Strike im Besonderen gemeint waren. Die Sendung sollte sich nicht nur an Fans richten, sondern "auch dem regulären Fernsehpublikum einen Überblick" über die E-League bieten.

Der Großteil der Kommentatoren unter der Ankündigung von ProSieben Maxx zeigt wenig bis kein Verständnis für die Entscheidung des Senders. "Was seid ihr denn für Heuchler? Ich dachte, diese zurückgebliebene Logik hätten wir endlich überstanden", schreibt ein Zuschauer - eine durchaus typische Äußerung.

Maxx verteidigt Entscheidung

Der Sender - der auf seiner Webseite mit Bildern von Zombies, Untoten und Monstern für vielerlei Filme und Serien mit Gewaltinhalten wirbt - hat sich seit der Absage bislang nur mit kurzen Statements zu Wort gemeldet. "Für manch einen lächerlich. Für manch einen uncool. Für uns zu diesem Zeitpunkt stimmig und richtig", schreibt er etwa.

Neben den Berichten auf Maxx stoppt ProSieben auch die (Online-)Übertragungen der E-League auf anderen (Internet-)Kanälen. Über die zu Freaks 4U gehörende Partnerseite 99Damage.de sollen die nächsten Wettbewerbe allerdings gezeigt werden, inklusive des Finales am Samstag.


eye home zur Startseite
lottikarotti 31. Jul 2016

Habe ich nicht bestritten :-)

azeu 31. Jul 2016

Vor allem spucken sie damit ihrer eigenen Zielgruppe ins Gesicht. Ob das auf lange Sicht...

tingelchen 29. Jul 2016

Ein Flugzeug zu fliegen, ohne Sprechfunk, ohne Starten und ohne Landen, kann heute...

Pleasedontkillme 29. Jul 2016

Wie kann man sich nach dem man so etwas unterstützt hat, diese Leute die sich dafür...

azeu 29. Jul 2016

von mir aus können die mit ihrem Programm machen was sie wollen, aber, so tun als ob...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. mps public solutions gmbh, Koblenz, Oberessendorf bei Biberach oder Bissendorf bei Osnabrück
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  4. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. kaufen und 5€-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Trotz Protesten

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    violator | 22:09

  2. Re: Der Tag an dem die Freiheit starb

    teenriot* | 22:05

  3. Re: Abzocke, nichts als Abzocke!

    crazypsycho | 22:02

  4. Re: Wer hat uns verraten? Die...

    HorkheimerAnders | 22:01

  5. Re: Kreative...

    nachgefragt | 21:55


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel