Kickstarter: Unterstützer von Shenmue 3 können Geld zurückfordern

Nach dem Aufschrei in der Community wegen des Wechsels von Steam zum Epic Games Store bieten die Macher von Shenmue 3 nun Rückerstattungen an. Und Epic-Chef Tim Sweeney verspricht, dass vergleichbare Fälle künftig von Anfang an kundenfreundlicher behandelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Shenmue 3
Artwork von Shenmue 3 (Bild: Ys Net)

Spieler, die auf Kickstarter die Entwicklung von Shenmue 3 unterstützt haben und dafür eigentlich die PC-Version auf Steam haben wollten, können nun eine Rückerstattung anfordern - falls sie das Rollenspiel nicht doch einfach über den Epic Games Store herunterladen wollen. Das hat das Entwicklerstudio Ys Net gemeinsam mit dem Publisher Deep Silver in einem Update auf der Crowdfunding-Plattform bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Expert*in Projektmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Dieser Ankündigung war ein Aufschrei in Teilen der Community vorausgegangen, nachdem der Wechsel von Steam zum Epic Games Store bekanntgegeben wurde. Während der Kickstarter-Kampagne 2015 war schließlich ausdrücklich vom Zugang über den Store von Valve die Rede.

Anstelle der Rückerstattungen können Spieler, die ursprünglich einen Key für Steam bekommen sollten, wahlweise die verpackte Version auf Disc anfordern. Auf dem Datenträger befindet sich zwar auch nur der Launcher von Epic, zusätzlich gibt es aber ein Jahr nach Veröffentlichung den Key für Steam - der allerdings innerhalb des Wechelprozesses manuell angefordert werden muss. Das Ganze läuft über ein automatisiertes System. Die Vorbereitungen laufen, Unterstützer sollen informiert werden, wenn sie ihre Entscheidung treffen können.

Epic-Chef Tim Sweeney schreibt auf Twitter, dass sein Unternehmen die durch Rückerstattungen entstehenden Lücken im Budget von Shenmue 3 ausgleicht, so dass die Entwickler keine Einschränkungen vornehmen müssen. Außerdem kündigt Sweeney an, dass in vergleichbaren Fällen entweder eine "Abstimmung mit den Kollegen in den anderen Stores erfolgt, um die Verfügbarkeit von Keys im Voraus sicherzustellen, oder Rückerstattungen zum Zeitpunkt der Ankündigung garantiert" werden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Shenmue 3 erscheint nach aktuellem Stand am 19. November 2019 für Windows-PC und die Playstation 4. Spieler sollen - wie in den von Sega für die Dreamcast entwickelten und ab 2000 veröffentlichten Vorgängern - mit der Hauptfigur Ryo Hazuki die Welt erkunden und dabei nach dem Mörder ihres Vaters suchen können. Das Programm basiert auf der Unreal Engine 4 von Epic Games.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mikedai1 04. Jul 2019

"Während der Kickstarter-Kampagne 2015 war schließlich ausdrücklich vom Zugang über den...

Jesterfox 04. Jul 2019

Und dann stellen die Leute fest das sie gar kein Laufwerk haben ;-) DVD Laufwerke sind ja...

Hotohori 04. Jul 2019

+1 Nicht bei den Systemen damals (C64/Amiga Schiene), aber auch ich gehöre zu den 40...

Hotohori 04. Jul 2019

Nur zeitlich exklusiv, es soll später auch noch für Steam kommen. Wenn du also nicht zu...

Hotohori 04. Jul 2019

+1 Danke, hast mir erspart zu antworten, hätte nicht viel anderes geschrieben. Nur eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /