Abo
  • Services:
Anzeige
System Shock auf Kickstarter
System Shock auf Kickstarter (Bild: Nightdive Studios)

Kickstarter: System Shock sammelt Geld mit spielbarer Demo

System Shock auf Kickstarter
System Shock auf Kickstarter (Bild: Nightdive Studios)

Zum Start der Kampagne für eine Neuauflage von System Shock haben die Entwickler eine spielbare PC-Demo veröffentlicht. Bei der Zielgruppe kommt das offenbar gut an: Die Mindestsumme dürfte erreicht werden - obwohl sie ambitioniert ist.

Das Entwicklerstudio geht mit seiner Kampagne für ein neues System Shock direkt in die Vollen: Zusätzlich zur Vorstellung des Projekts im Video haben sie eine auf Windows-PC spielbare Demo veröffentlicht. Die Links zur Schnupperversion befinden sich auf der Kickstarter-Seite. In der Demo kämpft sich der Spieler, anfangs nur mit einem alten Leitungsrohr bewaffnet, auf der atmosphärisch sehr schön umgesetzten Raumstation Citadel durch düstere Gänge.

Anzeige

Bei der Community kommt das offenbar gut an: Wenige Stunden nach dem Start der Kampagne ist bereits mehr als ein Drittel des anvisierten Ziels von 900.000 US-Dollar erreicht. In jüngster Zeit sind zwar viele Projekte im Spielebereich auf Kickstarter gescheitert, doch System Shock wird vermutlich ausreichend Kapital bekommen. Hinter dem Projekt steht ein Studio namens Nightdive, Branchengrößen wie Warren Spector und Chris Avellone sind vertreten - viele waren an den ersten System Shock beteiligt.

Das neue System Shock soll eine erweiterte Neuauflage des 1994 veröffentlichten Erstlings werden, in dem der Spieler auf der Raumstation um sein Überleben kämpft und durch Sprachnotizen und andere Hinweise allmählich herausfindet, was passiert ist. Technische Grundlage ist die Unity-Engine, die Veröffentlichung ist für Ende 2017 auf Xbox One und Windows-PC geplant. Unterstützung für MacOS, Linux und weitere Sprachversionen gehören zu den Stretchgoals.

Nachtrag vom 11. Juli 2016, 13:20 Uhr

System Shock hat die Mindestsumme von 900.000 US-Dollar geschafft. In einem Update auf Kickstarter bedanken sich die Entwickler bei ihren Unterstützern. Das erste Stretch Goal ist aber noch nicht erreicht. Es liegt bei einer Summe von 1,1 Millionen US-Dollar und bietet Unterstützung für MacOS, Linux und Razer Chrome.


eye home zur Startseite
n0x30n 25. Jul 2016

Diese alternative Kostet mich jährlich aber einen Batzen Kohle. Ich drück doch Pro Jahr...

ObitheWan 30. Jun 2016

Same here. :D

blackFin 29. Jun 2016

Ich finde gerade gut, dass die Grafik nicht perfekt und etwas verzerrt / verwaschen und...

JouMxyzptlk 29. Jun 2016

Siehe: https://youtu.be/fsnrEmBdKi0 und https://youtu.be/2XzMQM68K-0 Die Gebäude sind...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. SCHIFFL GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Hallstadt bei Bamberg, Pulsnitz bei Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)

Folgen Sie uns
       


  1. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  2. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  3. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  4. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  5. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  6. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  7. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  8. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  9. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  10. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Ja? Wieso funktioniert dann mein Edge und die...

    Potrimpo | 11:38

  2. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 11:38

  3. Re: Das ist ein Fehler

    M.P. | 11:37

  4. Re: und was sagen die Piraten?

    phade | 11:37

  5. Re: Entspricht dem Schenker Via 14

    limator | 11:35


  1. 11:30

  2. 10:13

  3. 09:56

  4. 09:06

  5. 08:11

  6. 07:21

  7. 18:13

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel