Abo
  • IT-Karriere:

Kickstarter: Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar

Mit der Soundcam lassen sich Lärmquellen sichtbar machen. Die Kamera verfügt über mehrere Mikrofone und ein Display, auf dem die Richtung, aus der die Geräusche kommen, im Bild visualisiert wird. Die akustische Kamera wird über Kickstarter finanziert.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Soundcam
Soundcam (Bild: Kickstarter)

Filmen einmal anders: Normalerweise werden mit einer Videokamera Bilder und Töne aufgenommen, doch bei der Soundcam lässt sich zudem feststellen, woher der Ton genau kommt. Das kann Entwicklern helfen, Lärmquellen zu minimieren.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover

Die Soundcam macht den Ursprung des Lärms durch mehrere Mikrofone in einem tellerförmigen Gehäuse sichtbar. Insgesamt kommen 64 Mikrofone zum Einsatz. Damit ist eine Ortung möglich, auch wenn sich die Tonquelle bewegt. Diese Information wird in ein normales Kamerabild eingeblendet.

Mit einem Tonfilter können bestimmte Frequenzen hervorgehoben werden, so dass Nebengeräusche nicht mehr berücksichtigt werden. Das Gerät ist 34 x 34 x 9,5 cm groß und wiegt etwa 3,4 kg.

Das System kann aber nicht nur genutzt werden, um unspezifischen Lärm sichtbar zu machen, sondern ist so hochauflösend, dass auch unterschieden werden kann, wo der Ton entsteht, etwa bei einer Maschine. Selbst das Geräusch, das eine Büroklammer verursacht, die über ein Stück Papier geschoben wird, kann so präzise im Bild verfolgt werden.

Das Problem der am 24. April startenden Kickstarterkampagne, über welche die Finanzierung der Serienproduktion laufen soll, dürfte derweil der hohe Preis des Geräts sein. Die Soundcam kostet über Kickstarter ab 4.000 Euro - das ist der halbe Endverkaufspreis. Im November 2018 soll die Auslieferung beginnen. Mit der Kampagne sollen 30.000 Euro eingesammelt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 3,40€

techfuchs 16. Apr 2018

Das tolle an Mikrofonarrays ist ja, dass man eben keinen schalltoten Raum braucht weil...

techfuchs 16. Apr 2018

Nur ist auf der Page von B&K nicht gezeigt, (sieht man aber in den Videos), dass man noch...

techfuchs 16. Apr 2018

Warum hat man dann nur einen Subwoofer im Wohnzimmer, wenn man das so gut orten kann??? ;)

Eheran 09. Apr 2018

Die Firma gibt es schon lange, ähnliche Produkte auch... ist nur Werbung. Hauptsache man...

Dadie 09. Apr 2018

Das Gerät selber sicher nicht. Es ist schlicht zu teuer und zu groß (was wohl den...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /