Abo
  • Services:

Kickstarter: Snapfocus stellt DSLRs mit Bremshebeln scharf

Der Snapfocus ist eine mechanische Schärfeziehvorrichtung für digitale Spiegelreflexkameras. Der Kameramann kann beim Filmen mit Hilfe zweier Fahrradbremshebel über ein Umlenksystem den Fokussierring des Objektivs fein verstellen, um Bildbereiche zu betonen oder auszublenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapfocus
Snapfocus (Bild: Kickstarter)

Eine mechanische Schärfeziehvorrichtung (Follow Focus) ermöglicht dem Kameramann, mit Hilfe des Schärfentiefeeffekts die Aufmerksamkeit des Zuschauers zu lenken.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Das System Snapfocus von Brandon David Cole gestattet es dem Kameramann selbst, diese diffizile Arbeit auszuführen, während er gleichzeitig die Kamera hält. Möglich macht das ein Kamerakäfig, an dem zwei Fahrradbremsen über Bowdenzüge eine Zahnradmechanik bedienen, die über einen Antrieb auf den Fokussierring des Objektivs wirkt. Mit den Griffen des Rings hält der Kameramann gleichzeitig die Kamera. Wie schnell die Schärfeverlagerung stattfindet, hängt davon ab, wie stark der Kameraman an den Bremshebeln zieht.

Die Bedienung des Snapfocus soll leicht zu erlernen sein. Der Entwickler bietet mehrere Übersetzungsstufen an, damit Objektive mit kleinen Fokussierwegen ebenso bedient werden können wie solche mit längeren. Die Konstruktion arbeitet rein mechanisch und wird in Handarbeit hergestellt.

Für 400 US-Dollar erhält der Besteller das Snapfocus-System zur Selbstmontage an einem bereits vorhandenen Kamerakäfig. Dieser muss aus 15 mm dicken Stangen bestehen, an die die Anbauteile montiert werden. Für rund 800 US-Dollar erhält der Kunde zusätzlich die Schulterstütze Midas Mount Hitchiker mit Kamerabefestigung und vormontiertem Snapfocus.

Für das Kickstarter-Projekt Snapfocus sind insgesamt 20.000 US-Dollar erforderlich. Es läuft noch knapp vier Wochen und hat erst rund 6.100 US-Dollar an Einnahmen zu verbuchen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  2. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...
  3. 86,17€ mit Gutschein: NSW25 (Vergleichspreis 119,90€)
  4. (u. a. Logitech Z623 + Bluetooth-Adapter für 75€, ASUS Radeon RX 570 ROG Strix OC 4GB Gaming...

redbullface 01. Jun 2012

Entwicklungskosten und Verkaufspreis müssen nicht gleichmäßig teurer wie die von anderen...

Peter Brülls 01. Jun 2012

Wie gut, dass Deine Arbeitszeit nichts kostet, Du keine Nebenkosten hast und Du keine...

nw42 01. Jun 2012

;-) gemeint ist hier wohl eher ein "camera cage": http://www.hdforindies.com...


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

    •  /