Abo
  • Services:
Anzeige
Die Anonabox ist keine Eigenentwicklung, wie zunächst behauptet.
Die Anonabox ist keine Eigenentwicklung, wie zunächst behauptet. (Bild: Anonabox.com)

Kickstarter-Projekt: Streit um die Platine in der Anonabox

War die Platine im erfolgreichen Kickstarter-Projekt Anonabox eine Eigenentwicklung oder nicht? Der Initiator behauptete das, auf Reddit behaupteten viele das Gegenteil. Inzwischen hat August Germar seine Aussagen zurückgenommen.

Anzeige

Über 500.000 US-Dollar hat das Projekt Anonabox auf Kickstarter eingesammelt, weitaus mehr als die 7.500 US-Dollar, die der Initiator August Germar aus Chicago für die Realisierung anvisiert hatte. Die Anonabox soll automatisch das Heimnetzwerk mit dem Anonymisierungsnetzwerk Tor verbinden.

Die Platine in dem WLAN-Router sollte eine Eigenentwicklung sein, auf der die Linux-basierte Firmware OpenWRT läuft. Auf Reddit haben Nutzer eine Platine eines chinesischen Herstellers entdeckt, die mit der von Germar identisch sein soll. Dieser beharrte darauf, dass er sie mit einem befreundeten Elektriker entwickelt habe. Es ist nicht die einzige Diskrepanz, die das erfolgreiche Projekt zwischenzeitlich dubios erscheinen ließ.

Verräterische Seriennummer

In einer Abbildung der in der Anonabox verbauten Platine bei Wired ist eine Seriennummer zu sehen: WT3020-V1.0. Die ist ebenfalls auf einer Platine eines chinesischen Herstellers eingebrannt. Der einzige Unterschied zwischen den beiden ist, dass die Platine in der Anonabox 16 MByte Flashspeicher hat, während die andere nur 8 MByte Flashspeicher mitbringt. Auf diesen Unterschied berief sich Germar in einer ausführlichen Diskussionsrunde bei Reddit. Nur mit dem zusätzlichen Speicher würde Tor richtig funktionieren.

Eine Google-Suche nach der Seriennummer offenbart aber ein Produkt des chinesischen Unternehmens Gainstrong - ebenfalls ein Router, dessen Gehäuse eine frappierende Ähnlichkeit mit dem der Anonabox aufzeigt.

50 statt 20 US-Dollar

Auch hier gibt es aber einen Unterschied: Das chinesische Produkt hat einen zusätzlichen USB-Port, der der Anonabox fehlt. Das sei eine gute Idee, schrieb Germar zu dem Vorwurf, er überlege, selbst einen solchen hinzuzufügen. Während das Produkt von Gainstrong für 20 US-Dollar zu haben ist, will Germar etwa 50 US-Dollar verlangen.

Auf der Kickstarter-Webseite sind vier Versionen der Platine zu sehen, die angeblich in einer vierjährigen Entwicklungsphase immer kleiner wurden. Auch hier entdeckten die Reddit-Poster, dass mindestens eine davon ebenfalls von einem anderen Hersteller stammt.

Schließlich haben Reddit-Leser noch den Quellcode der OpenWRT-Firmware durchforstet und einen SSH-Zugang entdeckt, dessen Passwort auch gleich geknackt wurde. Allerdings befindet sich die Firmware laut Webseite noch in der Entwicklung.

Entlarvt

Inzwischen hat Germar gegenüber Wired zugegeben, tatsächlich eine bereits existierende Platine mit Wissen des ursprünglichen Herstellers Gainstrong für seine Zwecke umfunktioniert und die Produktion in Auftrag gegeben zu haben. Auch das Gehäuse stammt von Gainstrong und sei nicht von ihm selbst entwickelt worden.

Germars langes Beharren darauf, er habe die Platine selbst entwickelt, wirft kein gutes Licht auf sein Projekt. Auf Reddit drohen bereits einige Nutzer, ihre Spenden für Anonabox zurückzuziehen und das Projekt zu melden. Denn in den AGB des Crowdfunders steht ausdrücklich, dass Kunden nicht belogen werden dürfen. Germar hatte auf Reddit sogar versprochen, das Layout seiner Platine bei Github zu veröffentlichen. Noch hat Kickstarter nicht reagiert, das Projekt darf bislang weiterhin bis Mitte November 2014 Spenden einsammeln.


eye home zur Startseite
Dwalinn 16. Okt 2014

Es ist nicht das selbe Produkt wenn ich das richtig verstanden habe.

Dwalinn 16. Okt 2014

Ich muss sagen ich mag die 18 Staffel bisher. Nicht die Besten folgen, aber ich werde wie...

Dudeldumm 16. Okt 2014

Hier der Link zum Original: http://www.aliexpress.com/item/New-2014-300Mbps-WT3020A...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5,99€ FSK 18
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Einzige nervige Werbung hat Golem

    Kenterfie | 22:17

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    plutoniumsulfat | 22:10

  3. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 22:07

  4. Re: Die Musik im Herstellervideo..

    nf1n1ty | 21:45

  5. Re: Angst vor FB? Wieso?

    azeu | 21:39


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel