Abo
  • Services:
Anzeige
Piksi
Piksi (Bild: Kickstarter)

Kickstarter Piksi erhöht GPS-Genauigkeit für Privatanwender auf 1 cm

Der GPS-Empfänger Piksi für 900 US-Dollar soll die Positionsgenauigkeit deutlich erhöhen: So können auch Privatanwender zentimetergenau bestimmen, wo sie sich befinden. Das Projekt wird über Kickstarter finanziert.

Anzeige

Das GPS-System ist eigentlich extrem genau, doch davon haben Privatanwender meist nichts, weil ihre mobilen Empfänger die Position nicht so genau ermitteln können. Das soll sich durch Piksi ändern. Der Empfänger erhöht die Genauigkeit laut den Entwicklern auf einen Zentimeter. Über Kickstarter soll das Projekt finanziert werden.

Das Geheimnis hinter Piksi sind zwei Empfänger, die die Signale zeitgleich empfangen. Das Verfahren ist als Echtzeitkinematik bekannt und wertet die Phase des Trägersignals aus. Wie beim Differential Global Positioning System (DGPS) wird die Position relativ zu Referenzstationen mit feststehenden Koordinaten bestimmt. Die Referenzstation ist in diesem Fall die erste Antenne des Systems. Normalerweise ist das zivile GPS ungefähr auf 3 Meter genau.

Der Empfänger bringt aber auch noch weitere Vorteile wie einen besonders geringen Strombedarf von 500 Milliwatt mit. Das Hardwaredesign ist Open Source und dank einer 50-mal pro Sekunde erneuerten Positionsbestimmung sind auch Anwendungen denkbar, bei denen sich der Anwender beziehungsweise der Empfänger sehr schnell bewegt.

  • Piksi (Bild: Kickstarter)
  • Piksi auf einem Quadcopter (Bild: Kickstarter)
  • Piksi (Bild: Kickstarter)
Piksi auf einem Quadcopter (Bild: Kickstarter)

Die Firma Swift Navigation, die Piksi entwickelt, bietet das Gerät für 900 US-Dollar über die Crowd-Finanzierungsplattform Kickstarter an. Die Auslieferung soll im Dezember 2013 beginnen. Das Ziel, 14.000 US-Dollar einzusammeln, haben die Macher bereits erreicht - der Zählerstand ist mittlerweile bei etwa 45.000 US-Dollar angelangt und das Projekt läuft noch fast einen Monat bis zum 5. September 2013.


eye home zur Startseite
JoanTheSpark 12. Aug 2013

Auch jene chips kosten nicht so viel. Die Chinesen hauen die Teile ja schliesslich mit...

Moe479 12. Aug 2013

naja jetzt kann ich das teil auf ein statisches ziel programmieren und es kann mit dem...

TrudleR 10. Aug 2013

Naja, Smartphone habe ich ja. Den Rest müsste ich mir dazukaufen. Darauf habe ich nicht...

Sergeij2000 09. Aug 2013

Ja, lediglich wenn man fast an das Ende der Kickstarter-Seite scrollt, kann man unter...

Sebbi 09. Aug 2013

Das große viereckige Ding ist die Antenne ... noch nie ein GPS Modul gesehen? Der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  4. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 6,99€
  3. 3,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. eigentlich müssten nun alle Hersteller | Händler...

    User_x | 22:44

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    x2k | 22:44

  3. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    NaruHina | 22:44

  4. Re: DLC oder Zwangsupdate, das ist hier die Frage!

    TheUnichi | 22:36

  5. Re: Erster!!!

    Myxier | 22:28


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel