Abo
  • Services:
Anzeige
Roboterarm Baccus: Ergänzung für Partyroboter
Roboterarm Baccus: Ergänzung für Partyroboter (Bild: I Heart Engineering/Screenshot: Golem.de)

Kickstarter: Open-Source-Roboterarm Baccus hebt Bierdosen

Roboterarm Baccus: Ergänzung für Partyroboter
Roboterarm Baccus: Ergänzung für Partyroboter (Bild: I Heart Engineering/Screenshot: Golem.de)

Keine Lust mehr, das Bier selbst einzuschenken? Dann erledigt das der Roboterarm Baccus. Die Entwickler haben ein Crowdfunding-Projekt gestartet, um den Arm serienreif zu machen.

Baccus Open Source Robot Arm heißt der Roboterarm, den das New Yorker Unternehmen I Heart Engineering entwickelt hat und der ein Bierglas füllen und heben kann. Der Arm sei dafür gedacht, Menschen mit Getränken zu beliefern, schreiben die Entwickler in ihrem Blog. Entsprechend sei er darauf ausgelegt, circa 330 Gramm zu heben - das Gewicht einer 0,33-Liter-Getränkedose.

Anzeige

Sanft einschenken

Sein Handgelenk sei mit zwei Freiheitsgraden ausgestattet, so dass er sanft einschenken könne. Das mache den Arm zu "einer idealen Ergänzung für den Partyroboter". Außerdem solle Baccus in der Forschung und Lehre eingesetzt werden. Anhand des Open-Source-Arms ließen sich Themen wie Bewegungsplanung studieren.

Die New Yorker haben bereits einen funktionsfähigen Prototyp des Arms. Mit Hilfe eines Kickstarter-Projekts wollen sie ihn serienreif machen. Dazu gehört, eine stabilere Basis zu konstruieren, damit der Arm nicht umkippt, wenn er eine Bierdose hebt. Außerdem wollen sie einen Controller mit USB-Schnittstelle entwickeln, um die Motoren besser ansteuern zu können.

Per Crowdfunding sollen 11.000 US-Dollar zusammenkommen. Das Projekt endet am 15. Oktober 2012. Als Belohnung für die Spender gibt es unter anderem Poster und T-Shirts. Wer knapp 200 US-Dollar gibt, bekommt einen Roboterarm mit einem Freiheitsgrad, der sich somit um die eigene Achse drehen kann. Für knapp 800 US-Dollar soll es den Baccus Junior geben, der fünf Freiheitsgrade hat und Objekte von der Größe eines Tennisballs heben kann. Das Luxusmodell, der Baccus mit sechs Freiheitsgraden, der die Bierdose heben kann, ist für eine Spende von knapp 1.200 US-Dollar zu haben - allerdings voraussichtlich erst im Februar 2013.

ROS-Entwickler

I Heart Engineering betreibt einen Onlineshop für Roboter. Im Programm ist unter anderem der Open-Source-Roboter Turtlebot, den die New Yorker auch selbst bauen. Außerdem entwickeln sie am Robotic Operating System (ROS) mit. Das Open-Source-Betriebssystem nutzen unter anderem Turtlebot und der von Willow Garage entwickelte Personal Robot 2 (PR2).

Auch der Roboterarm Baccus ist der Open-Source-Idee verpflichtet: Hardware wie Software stehen laut I Heart Engineering unter einer BSD-Lizenz.


eye home zur Startseite
repstosw 21. Sep 2012

Ja, gibt es schon, der sieht aus wie eine leicht modifzierte Lynxmotion Version: http...

wp (Golem.de) 21. Sep 2012

Ist es. Sollte 2013 heißen. Ist korrigiert - danke für den Hinweis, wp (Golem.de)

Morpf 20. Sep 2012

Das Ärmchen scheint mit der Dose aber schon nah an der Belastungsgrenze zu sein, so wie...

attitudinized 20. Sep 2012

Da ist das 300 $ Model klar im Vorteil, 6 Freiheitsgrade könnten in der Luxusversion doch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  4. Zurich Gruppe, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    basil | 17:19

  2. Re: Natürlich ist man zufrieden

    bjoedden | 17:14

  3. Re: Gerade gesehen - spoiler inside! VIELE FIESE...

    Umaru | 17:11

  4. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 17:11

  5. Re: Sinn

    floewe | 17:10


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel