Kickstarter: Mini Pupper ist ein Roboterhund mit Raspberry Pi

Der Mini Pupper ist ein vierbeiniger Roboter mit Raspberry Pi. Mittels LC-Display kann er auch Gesichtsausdrücke simulieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mini Pupper ist ein kleiner Roboter.
Der Mini Pupper ist ein kleiner Roboter. (Bild: Mangdang)

Das chinesische Entwicklerteam von Mangdang finanziert auf Kickstarter den kleinen Roboter Mini Pupper. Die vierbeinige Maschine erinnert an eine kleine Version von Spot, dem Roboterhund von Boston Dynamics. Das zentrale Rechenelement ist ein Raspberry Pi, welches der Mini Pupper auf dem Rücken trägt.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination und Teamleitung (w/m/d)
    Hochschule für Musik Freiburg i. Br., Freiburg
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Die meisten Bauteile werden mit einem 3D-Drucker gefertigt. Das gilt etwa für die Außenhülle, Beine und das Raspberry-Pi-Gehäuse. An der Vorderseite des Roboters ist zudem ein LC-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln verbaut. Darauf werden Gesichtsanimationen des Roboters angezeigt. Er soll dadurch nahbarer und lebendiger wirken. Das Entwicklerteam hat bereits einige wenige Gesichtsanimationen integriert. Kunden sollen aber auch ihre eigenen Animationen auf das Gerät laden können.

Die vier Beine werden von eigens entwickelten Servomotoren angetrieben. Diese können per Software angesteuert und programmiert werden. Das gesamte System basiert auf Open-Source-Projekten wie dem Stanford Pupper und OpenCV. Letzteres kann auch zusammen mit einer optionalen Kamera dazu genutzt werden, um dem Roboter Objekterkennung beizubringen.

Kabellos mit Akku

Die Plattform wird von einem 800-mAh-Akku mit Energie versorgt und wiegt 560 Gramm. Die Abmessungen betragen 209 x 109 x 165 Millimeter. Die Maschine ist also relativ kompakt und klein.

  • Mini Pupper (Bild: Mangdang)
  • Mini Pupper (Bild: Mangdang)
  • Mini Pupper (Bild: Mangdang)
  • Mini Pupper (Bild: Mangdang)
  • Mini Pupper (Bild: Mangdang)
Mini Pupper (Bild: Mangdang)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Den vollständigen Roboter inklusive Motoren und gedruckten Teilen gibt es ab 300 Euro zu kaufen. Für 414 Euro gibt es einen Raspberry Pi und eine SD-Karte dazu. Der Versand erfolgt weltweit und soll ab November 2021 anlaufen.

Mini Pupper ist das erste Projekt des Mangdang-Teams. Ein gewisses Risiko besteht bei einer Bestellung also. Zudem garantiert die Unterstützung des Projekts nicht, dass es letztlich auch pünktlich ausgeliefert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alexa, Siri, Google
Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
Artikel
  1. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  2. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /