Abo
  • Services:
Anzeige
Magzet
Magzet (Bild: Kickstarter)

Kickstarter: Magzet soll Magsafe für Kopfhörer sein

Magzet
Magzet (Bild: Kickstarter)

Bei Zug am Kabel rutschen Kopfhörer oft von den Ohren oder das Abspielgerät fällt zu Boden. Stattdessen könnte sich auch das Kabel vom Musikspieler trennen, wie es Apple bei seinem Stromstecker Magsafe macht. Magzet will die passende Lösung entwickeln.

Ein neues Kickstarter-Projekt will einen Adapter entwickeln und auf den Markt bringen, der als Adapter zwischen Kopfhörerkabel und Audioanschluss fungieren soll. Die Verbindung wird nur mit Magneten gehalten und bei starker Zugbelastung getrennt. So fällt weder das Abspielgerät zu Boden noch der In-Ear-Stecker aus dem Ohr.

Anzeige

Magzet besteht aus zwei Teilen: einem 3,5-mm-Klinkenstecker und einer Buchse für einen Kopfhörer. Zusammengesteckt soll die Übertragung des Tonsignals möglich sein. Im Normalfall bleibt der Stecker dauerhaft im Gerät stecken, was auch die Belastung der Buchse reduzieren soll.

  • Magzet (Bild: Kickstarter)
  • Magzet (Bild: Kickstarter)
Magzet (Bild: Kickstarter)

Der große Vorteil von Magzet ist seine universelle Einsetzbarkeit. Andere Lösungen sind an bestimmte Kopfhörermodelle gebunden wie die von Skunk Juice.

Die Entwickler von Magzet benötigen 294.000 US-Dollar für Entwicklung und Produktion. Rund 33.000 US-Dollar sind mittlerweile zusammengekommen. Ein Magzet soll 35 US-Dollar kosten und ab Dezember 2015 ausgeliefert werden. Die Kampagne auf Kickstarter läuft noch bis zum 2. Mai 2015.

Apple hatte 2012 ein Patent angemeldet, das eine ähnliche Idee verfolgt. Apples Erfindung ist allerdings deutlich ausgereifter: Ein Hybridkopfhörer soll dabei sowohl über Bluetooth als auch über eine Kabelverbindung arbeiten. Zwischen beiden Übertragungswegen kann er bei Bedarf blitzschnell umschalten, um die Musikwiedergabe nicht zu unterbrechen.

Ein einfacher Clip oder ein Magnet hält die beiden Teile zusammen, ganz wie Apples Magsafe-Stromanschluss für die Macbooks. Die Verbindung lässt sich mit wenig Kraft trennen, wenn sich der Benutzer im Kabel verfängt oder daran zieht. So sollen weder das Kabel, der Kopfhörer noch die Ohren des Anwenders unter dem Zug leiden. Ziel ist, dass die Kopfhörer in den Ohren bleiben und die Musik weiterspielt. Apple hat diese Idee allerdings bislang nicht umgesetzt.


eye home zur Startseite
SanderK 25. Mär 2015

Ich glaub ich werd zu Alt dafür, aber ich verwende Einfache BT Kopfhörer mit...

Bouncy 25. Mär 2015

Das kann aber in der jeweiligen App einstellen, alternativ kann man einen Audiomanager...

Bouncy 25. Mär 2015

...aber vom klobigen Stecker abgesehen ist natürlich die große Kunst eine optimale...

humpfor 25. Mär 2015

Die Kabelquali, vor allem beim Stecker, ist unter aller Sau!!! Ist bei den iPhone...

NaDu 25. Mär 2015

Das ist ein guter punkt. Im Endeffekt scheitert es daran das niemand der die Produkte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. exscitron GmbH, Chemnitz
  2. BASF SE, Ludwigshafen
  3. Kermi GmbH, Plattling
  4. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  2. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

  3. Land Rover Explore im Hands on

    Das Smartphone für extreme Ansprüche

  4. eActros

    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

  5. Snapdragon 5G

    Qualcomm nutzt Samsungs 7LPP-EUV-Fertigung

  6. Retrofit Kit

    Alte MacOS-Versionen für APFS fit machen

  7. Porto Santo

    Renault will Elektroinsel schaffen

  8. LED-Lampen

    Computer machen neues Licht

  9. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  10. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

  1. Re: Phosphoreszenz != Fluoreszenz

    glacius | 10:17

  2. Warum gesunder Menschenverstand ausgeschaltet...

    mnementh | 10:16

  3. Re: Unglaublich: aber ich denke die Telekom hat...

    Kein Kostverächter | 10:16

  4. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    lottikarotti | 10:15

  5. Re: und Kühlaggregat im Hochsommer?

    DeathMD | 10:14


  1. 10:14

  2. 09:16

  3. 09:00

  4. 07:44

  5. 07:34

  6. 07:25

  7. 07:14

  8. 07:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel