Abo
  • IT-Karriere:

Kickstarter: Kerze lädt Smartphone

Das Unternehmen Stower hat mit dem Candle Charger ein Notladesystem für Smartphones vorgestellt, das mit einer Kerze, etwas Wasser und einem thermoelektrischen Generator arbeitet. Es soll über Kickstarter finanziert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Stower Candle Charger
Stower Candle Charger (Bild: Kickstarter)

Das USB-Ladegerät Candle Charger kann mit einer Kerze betrieben werden. Es erhitzt einen Behälter mit Wasser, an dem auch ein thermoelektrischer Generator integriert ist, der die Wärmeenergie teilweise in elektrischen Strom umwandeln kann. Das Projekt, das über Kickstarter finanziert werden soll, soll 2,5 Watt erreichen.

  • Candle Charger (Bild: Kickstarter)
  • Candle Charger (Bild: Kickstarter)
  • Candle Charger (Bild: Kickstarter)
  • Candle Charger (Bild: Kickstarter)
  • Candle Charger (Bild: Kickstarter)
  • Candle Charger (Bild: Kickstarter)
Candle Charger (Bild: Kickstarter)
Stellenmarkt
  1. Gesellschaft im Ostalbkreis für Abfallbewirtschaftung mbh (GOA), Schwäbisch Gmünd
  2. Lufthansa Group, Norderstedt, Raunheim

Mit einer Brennpasten-Kerze, wie sie auch unter Warmhaltebehälter in der Gastronomie gestellt wird, soll eine Nutzungsdauer von 6 Stunden möglich sein. In dieser Zeit sollten typischerweise zwei Smartphone-Akkus aufgeladen werden können, so der Hersteller. Am Topf ist ein USB-Kabel befestigt.

Ähnliche Systeme gibt es auch von anderen Herstellern. Biolite hat seit Jahren tragbare Herd- und Feuerstellen im Programm, die neben Wärme auch Strom erzeugen. Mit ihnen lässt sich Holz verfeuern, so dass sie im Gegensatz zum Candle Charger nur im Freien betrieben werden können. Außerdem existieren diverse Selbstbau-Anleitungen.

Der Candle Charger wird über Kickstarter finanziert: Ein Exemplar kostet 65 US-Dollar. Für die Produktion werden 30.000 US-Dollar veranschlagt. Die Auslieferung des Candle Chargers soll Ende des Jahres erfolgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€

neotek 16. Jul 2015

Die Sony Alphas, zumindest a6000 und die A7 Serie, können das. Bei der a6000 wird nicht...

VRzzz 15. Jul 2015

Geb dir zwar recht mit der Genauigkeit (geht wahr. von einem 3000mAh Akku aus), jedoch...

Trockenobst 15. Jul 2015

Kurbellampe mit USB Anschluß: www.amazon.de/dp/B00I7QFZTA/ Funktioniert einwandfrei und...

Lebostein 15. Jul 2015

... Strom erzeugen? Oder werden hier fossile Brennstoffe verballert, nur um das Handy zu...

Rekrut 15. Jul 2015

Der lag damals dem Handy (ich glaub es war ein Motorola V3) bei. kleine blaue Kiste mit...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

    •  /