Abo
  • Services:
Anzeige
Outcast Reboot HD
Outcast Reboot HD (Bild: Fresh 3D)

Kickstarter: 600.000 US-Dollar für Outcast Reboot HD

Outcast Reboot HD
Outcast Reboot HD (Bild: Fresh 3D)

Der Klassiker Outcast bekommt neue Technik und Grafik - jedenfalls dann, wenn die Community dem Entwicklerteam mindestens 600.000 US-Dollar zur Verfügung stellt. Auch eine Version für Xbox One und Playstation 4 ist möglich.

Anzeige

Vor einigen Monaten haben die Entwickler des 1999 veröffentlichten Open-World-Klassikers Outcast die Rechte an ihrem eigenen Spiel von Atari zurückgekauft. Jetzt haben sie mit ihrem neuen Studio Fresh 3D eine Kampagne auf Kickstarter eröffnet, um mit Unterstützung der Community ein HD-Remake zu produzieren. Das soll, anders als das Original, nicht auf einer Voxel-Engine, sondern auf der hauseigenen Fresh-Engine basieren.

An der Handlung rund um den Einzelkämpfer Cutter Slade und seine Abenteuer auf dem fremden Planeten Adelpha soll sich wenig ändern. Falls die Unterstützer dem Team mindestens 1,7 Millionen US-Dollar zur Verfügung stellen, soll es allerdings eine zusätzliche Welt namens Kizaar mit weiteren Quests unter anderem in der Stadt O-Lanta geben. Kizaar ist laut den Entwicklern eine Fraueninsel - was auch immer das heißt. Outcast Reboot HD ist laut Fresh 3D auch ein erster Schritt in Richtung eines echten Nachfolgers, also eines Outcast 2.

Bei einem Budget von 600.000 US-Dollar entsteht das Spiel für Windows-PC, bei 750.000 US-Dollar auch für Mac OS und Linux. Bei 950.000 US-Dollar unterstützt das Spiel neben DirectX-9 auch DirectX-11 und damit weitere Grafikeffekte, etwa dynamisches Wetter. Falls mindestens 1,35 Millionen US-Dollar zusammenkommen, soll es zusätzlich Versionen für "Next-Gen-Konsolen" geben, womit die Entwickler vermutlich die Xbox One und die Playstation 4 meinen. Falls alles gut geht, soll die Fassung für Windows-PC gegen Ende 2015 fertig werden, die anderen Versionen dann etwas später.

Nachtrag vom 11. April 2014, 15:22 Uhr

Fresh 3D hat ein Video eines frühen Prototyps eines Teiles der Spielwelt - Shamazaar - veröffentlicht. Im finalen Spiel sollen die Tempel begehbar sein und Wettereffekte wie tropischer Regen die Atmosphäre aufwerten.


eye home zur Startseite
Hotohori 12. Apr 2014

Jupp, deckt sich mit meinen Infos. Es sollen die original Spuren in englisch, deutsch und...

Hotohori 12. Apr 2014

Da es ein Remake ist wissen die Meisten inhaltlich bereits was sie bekommen werden, nur...

hw75 11. Apr 2014

Finde das Video nicht so prickelnd. Die Wasserdarstellung und Lichtreflexionen gefallen...

MrBrown 09. Apr 2014

Nein, ich bin schon up-to-date :-P Zu Everquest: Da gibt es Voxel nur "unter der...

gema_k@cken 08. Apr 2014

Oculus Rift geschädigt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: Ist die Telekom endlich mal aufgewacht?!

    spezi | 16:46

  2. Re: 40.000 EUR.

    uselessdm | 16:38

  3. Re: was hat google in letzter zeit weiter erreicht?

    Umaru | 16:37

  4. Re: Abgehoben

    Umaru | 16:36

  5. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    AmpMan | 16:33


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel