Abo
  • Services:

Kickstarter: 540.000 für Wasteland 2, 32.000 US-Dollar für Ex-Halo-Macher

Fast 3,34 Millionen US-Dollar hat Double Fine über Kickstarter für sein Adventure bekommen, schon sammeln die nächsten hochkarätigen Projekte Geld ein: Brian Fargo sammelt für Wasteland 2, ein ehemaliger Halo- und Ghost-Recon-Entwickler möchte einen Hardcore-Shooter finanzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Taktik-Shooter Serellan
Artwork Taktik-Shooter Serellan (Bild: Serellan)

Auf der Game Developers Conference (GDC) 2012 in San Francisco hat ein kurzer Vortrag über Kickstarter zu den am besten besuchten Veranstaltungen gehört. Kein Wunder, spätestens seit dem überwältigen Erfolg der Finanzierung des Tim-Schafer-Projekts Adventure erscheint Crowdfunding als schier unerschöpfliche Geldquelle: Statt der anvisierten 400.000 US-Dollar hat sein Unternehmen Double Fine von über 87.000 Unterstützern rund 3,34 Millionen US-Dollar bekommen.

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. Teckentrup GmbH & Co. KG, Verl

Ebenfalls ein Erfolg scheint ein Projekt zu werden, das der Branchenveteran Brian Fargo eingereicht hat. Er möchte 900.000 US-Dollar für Wasteland 2 - der Erstling erschien 1988 und gilt als Meilenstein im Genre der postapokalyptischen Rollenspiele und indirekter Vorgänger der Fallout-Serie. Fargo, unter anderem auch Gründer von Interplay und Inxile und einer der Köpfe hinter Klassikern wie The Bard's Tale und Baldur's Gate, hat bislang von über 9.000 Unterstützern über eine halbe Million US-Dollar gesammelt.

Ein anderes, noch etwas kleineres Kickstarter-Projekt hat Christian Allen mit seinem neuen Entwicklerstudio Serellan gestartet. Der erfahrene Designer Allen war früher unter anderem an Halo und Ghost Recon beteiligt, jetzt möchte er 200.000 US-Dollar für einen noch namenlosen Hardcore-Taktikshooter, der sich auf Gefechte in engen Umgebungen konzentriert. Bislang hat er von über 700 Unterstützern über 30.000 US-Dollar erhalten - die Chancen, dass er innerhalb der restlichen 18 Kickstarter-Tage sein Ziel erreicht, stehen also gut.

Nachtrag vom 15. März 2012, 13:55 Uhr

Das Kickstarter-Projekt für Wasteland 2 hat die erforderliche Summe von 900.000 Dollar überschritten. Das rundenbasierte Taktikspiel soll im Herbst 2013 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€
  4. (-73%) 7,99€

karlchen 20. Mär 2012

Sehe ich auch so. Ich hätte lieber ENDLICH NOLF 3 ;-)

derKlaus 14. Mär 2012

Ich denke eher, daß er eine Plattform sucht, bei der er als nicht US-Bürger ein Projekt...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /