Der Kia EV 6 hat ein sportlicheres Design als der Ioniq

Das macht deutlich, wo Kia seinen Fokus setzt und worin sich der EV 6 vom Ioniq 5 unterscheidet. Vereinfacht gesagt, ist der Ioniq 5 das bequemere Familienauto. Das Fahrwerk beim EV 6 ist deutlich sportlicher abgestimmt. Der Radstand fällt beim EV 6 mit 2,9 Metern zehn Zentimeter kürzer aus. Dennoch haben vier Erwachsene ausreichend Platz.

Stellenmarkt
  1. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Zentrale Koordination / Projektleitung (w/m/d) Technik / Information und Kommunikation, Hochschul- ... (m/w/d)
    Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen
Detailsuche

Auch die äußere Form verspricht mehr Sportlichkeit. Kia nennt seine Front "Tigergesicht". Zu dem Eindruck tragen die beiden Tagfahrlichter im Dreieck-Format bei. Die gewölbte Motorhaube mit den zwei markanten Linien könnte auch zu einem Sportwagen gehören.

Unterhalb der Türen verläuft eine farblich hervorgehobene Linie, die nach hinten ansteigt und nahtlos in das durchgehende LED-Rücklicht übergeht. Der Hersteller spricht von einem Crossover-Design, allerdings wird dieser Begriff von den Marketingabteilungen der Hersteller so inflationär benutzt, dass er nichts mehr aussagt. Die Ära reiner Limousinen, Sportwagen und SUV ist im Elektrozeitalter vorbei - alles ist Crossover.

Platz und Energie für Familienausflüge

Mit einer Dachhöhe von 1,55 m hat der EV 6 allerdings nichts von einem SUV. Für mich trifft bei einer Länge von knapp 4,70 m die Beschreibung "sportliche Limousine" am besten.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die elektrisch verstellbaren Vordersitze in der GT-Line sind beheizbar und belüftet. Beide lassen sich fast komplett in Liegeposition bringen. Auf der Rückbank gibt es ausreichend Bein- und Kopffreiheit. Die Sitzfläche lässt sich nicht wie im Ioniq 5 verschieben, doch die Rücklehnen kann man ein wenig nach hinten verstellen.

Der Kofferraum fasst ein Volumen von 520 Litern. Die geteilte Rückbank klappt eigenständig um, wenn man die beiden Griffe im Kofferraum zieht. Dann erhöht sich das Ladevolumen auf 1.300 Liter. Ein Ladekabel passt ins Fach unter der Fronthaube. In meiner Allradversion fasst dieses 20 Liter; ist kein Frontmotor verbaut, erhöht sich der Stauraum auf 52 Liter.

  • Unter anderem durch seine Front, das "Tigergesicht", soll der Kia EV6 sportlich wirken. (Bild: Dirk Kunde)
  • Das Modell ist Kias erstes echtes Elektroauto. (Bild: Dirk Kunde)
  • Bis 2030 will Kia knapp eine Million E-Autos im Markt haben. (Bild: Dirk Kunde)
  • Eine der Grundlagen dafür ist die Electric-Global Modular Platform (E-GMP) (Bild: Dirk Kunde)
  • In den kommenden fünf Jahren sind sieben neue Varianten auf E-GMP-Basis geplant. (Bild: Dirk Kunde)
  • Der EV 6 ist 4,70 Meter lang. (Bild: Dirk Kunde)
  • Hierüber wird geladen - der EV 6 hat ein 800-Volt-Batteriesystem. (Bild: Dirk Kunde)
  • Bei der Testfahrt hatte das Auto einen Verbrauch von 19,2 kWh - ein akzeptabler Wert. (Bild: Dirk Kunde)
  • Der Kia ist 1,55 m hoch, der Radstand beträgt 2,90 m. (Bild: Dirk Kunde)
  • Dennoch gibt es genug Platz: der Innenraum des Kia EV 6. (Bild: Dirk Kunde)
  • Für die Passagiere auf der Rückbank: USB-Anschlüsse sind seitlich in den beiden Vordersitzen integriert. (Bild: Dirk Kunde)
  • Der Kofferraum hat ein Volumen von 520 Litern. (Bild: Dirk Kunde)
  • Beim Laden ist unser Tester erstaunt ..., (Bild: Dirk Kunde)
  • ... denn selbst bei 62 Prozent Ladekapazität erreicht die Ladeleistung 240 kW. (Bild: Dirk Kunde)
Dennoch gibt es genug Platz: der Innenraum des Kia EV 6. (Bild: Dirk Kunde)
Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Die Stromversorgung mobiler Geräte ist gesichert: In der Front gibt es drei USB- (A/C) sowie einen 12 Volt-Anschluss (Zigarettenanzünder). Mein Smartphone wird per Qi-Standard in der Mittelkonsole liegend geladen. Passagiere auf der Rückbank erreichen leicht die beiden USB-Anschlüsse, die seitlich in den Vordersitzen integriert sind.

Das E-Auto gibt auch Strom für größere Verbraucher ab. Der Hersteller nennt diese optionale Ausstattung Vehicle-2-Load.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kia EV 6 im Test: Die Sport-LimousineHohe Ladeleistung ist ein Highlight des EV 6 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


schorfi 28. Okt 2021 / Themenstart

also ich könnte den bis vor kurzem online nicht mal konfigurieren also sehr weit weg von...

schorfi 28. Okt 2021 / Themenstart

full ack, aber immer noch besser als ein Großteil der Konkurrenz (Jaguar, Daimler, BWM...

schorfi 28. Okt 2021 / Themenstart

danke, dass jemand mal mit Zahlen kontert als nur mit Behauptungen so ineffizient ist der...

schorfi 28. Okt 2021 / Themenstart

lädt schneller als M3? weil 240? oder weil 240 bei 60%? ja letzteres ist besser, aber...

schorfi 28. Okt 2021 / Themenstart

Vorteil: man muss auf der Suche nach Ladesäulen nicht mehr überlegen ob die kW Angabe auf...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Speichertechnik: Microsoft entwickelt Nanochip für DNA-Speicher
    Speichertechnik
    Microsoft entwickelt Nanochip für DNA-Speicher

    Der neue Chip erreicht eine deutlich höhere Speicherdichte als bisher, was auch die Kosten für DNA-Speicher senken soll.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /