KI-Startup: Augustus Intelligence stellt Insolvenzantrag

Von mehr als 100 Millionen US-Dollar an Investorenkapital sind am Ende zwei Millionen Dollar Schulden geblieben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nur mit solchen Displays der Firmentochter Moblty hat Augustus offenbar Geld eingenommen.
Nur mit solchen Displays der Firmentochter Moblty hat Augustus offenbar Geld eingenommen. (Bild: Moblty)

Das New Yorker Startup Augustus Intelligence hat vor einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware Gläubigerschutz wegen Zahlungsunfähigkeit beantragt. Das Verfahren nach Chapter 11 des US-Insolvenzrechts wurde am 24. April 2021 eröffnet. Das Unternehmen war Anfang Juni 2020 in die Schlagzeilen geraten, weil der CDU-Abgeordnete Philipp Amthor Lobbyarbeit für das Unternehmen gemacht hatte und persönlich davon profitiert haben soll.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. IT Database Administrator / Engineer (m/w/d)
    wilhelm.tel GmbH, Norderstedt
Detailsuche

Der als Restrukturierungsmanager (CRO) eingestellte Brian Ryniker sagte dem Wall Street Journal (Paywall), dass Augustus Intelligence im Jahr 2019 113,5 Millionen US-Dollar an Investorenkapital eingesammelt habe. Das sind noch deutlich mehr als die bislang bekannten 34,5 Millionen US-Dollar. Nun sei das Unternehmen jedoch mit 2,1 Millionen US-Dollar verschuldet.

Zudem muss sich das Startup gegen Ansprüche ehemaliger Mitarbeiter zu Wehr setzen. Anfang März 2020 hatte der Spiegel über eine Klage berichtet, in der ehemalige Mitarbeiter dem Unternehmen die Täuschung von Investoren vorwarfen. "Ziehen Sie den Vorhang beiseite", dann werde sichtbar, dass die Geschäftspraktiken von Augustus Intelligence von "Betrug, Illegalität und Korruption durchdrungen" seien, zitierte der Spiegel aus einer Klage vor dem New York Southern District Court.

SEC leitet Untersuchungen ein

Darüber hinaus hat die US-Börsenaufsicht SEC dem Unternehmen im vergangenen Monat angekündigt, eine Untersuchung über das Verhalten des früheren Managements und über eine Kapitalerhöhung zu starten. Dieser "zusätzliche und ultimative finale Schlag" habe das Insolvenzverfahren unausweichlich gemacht, sagte Ryniker dem Wall Street Journal.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    30.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Schon bis zum Sommer 2020 habe das Startup 30 Millionen US-Dollar ausgegeben und im Gegenzug wenig Umsätze generiert. Im November 2020 war bekanntgeworden, dass Augustus Intelligence die meisten seiner rund 100 Mitarbeiter entlassen musste. Laut Ryniker beschäftigt das Unternehmen weiterhin 33 Mitarbeiter. Diese Zahl ist seit November offenbar nicht mehr reduziert worden.

Wegen der anhaltend negativen Berichte sollen Firmengründer Wolfgang Haupt und das Management im Juni 2020 eine interne Untersuchung eingeleitet haben. Diese stehe inzwischen vor dem Abschluss. Haupt trat zudem im November 2020 von der Firmenspitze zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 04. Mai 2021

Ähm, warums schreibst du mir das? Ich sage ja, man sollte wählen gehen, auch wenn es nur...

schnedan 29. Apr 2021

War die Mailadresse nicht schmiermich@philipp-amthor.de ?

wupmedude 29. Apr 2021

Womit du den Beweis angetreten hast dass alles was du Vorzuweisen hast irgendwelche...

ubuntu_user 29. Apr 2021

wobei ich nicht verstehe wer so consultingkram einkauft. stimmt natürlich ja wobei es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /