KI: Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Die KI denkt sich Begriffe aus. Die Grundlage bilden echte Wörterbücher. Nutzer können das auch selbst ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Software generiert zufällige Wörter und Definitionen dazu.
Die Software generiert zufällige Wörter und Definitionen dazu. (Bild: Thisworddoesnotexist.com)

Der KI-Entwickler Turtlesoupy hat eine Software entwickelt, die sich englische Wörter ausdenkt und diese mit einer plausiblen Definition versieht. Auf der Seite Thisworddoesnotexist.com können sich Nutzer zufällige Begriffe anzeigen lassen. Die Seite ist mit Absicht einem Wörterbuch nachempfunden und zeigt die Wortart - Nomen, Adjektiv oder Verb - und die Silbentrennung des Begriffes an. Darunter sind die Definition und ein Beispielsatz zu sehen. Die zweite Definition ist immer der Hinweis darauf, dass es sich bei den Wörtern um erfundene Begriffe handelt.

Stellenmarkt
  1. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  2. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
Detailsuche

Interessant: Die Machine-Learning-Software scheint sich des Öfteren des Prinzips der zusammengesetzten Wörter zu bedienen, was in der deutschen Sprache alltäglich ist. Das Wort biofabrication ist etwa eine Wortschöpfung aus biological für biologisch und fabrication für Herstellung. Teilweise werden auch Wörter aus anderen Sprachen verwendet, etwa Französisch oder Italienisch. Die Software basiert auf dem Sprachmodell GPT-2, das vom Unternehmen OpenAI für die Generierung von Texten entwickelt wurde.

Trainiert mit Wörterbüchern

Der Entwickler hat sein Modell auf dem Entwicklerportal Github zur Verfügung gestellt. Dort ist auch eine Anleitung zu finden, wie Interessierte sich damit ihre eigenen erfundenen Wörterbücher erstellen können. Dazu werden real existierende Wörterbücher als Quelldaten ausgelesen. Das Modell kann entweder Definitionen aus Wörtern generieren oder Wörter aus Definitionen. Dafür sind entsprechende Methoden zuständig, die aus einem vordefiniertem String das Gegenstück erstellen.

Da die Software Daten direkt aus Wörterbüchern zieht, dürfte dies auch mit deutschen Begriffen möglich sein. Der Entwickler hat dafür auch ein Trainingsscript auf Github veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

Karl-Heinz 19. Mai 2020

Hat es doch noch einer bemerkt ich bemerke so etwas grundsätzlich stets im Moment...

quineloe 17. Mai 2020

imgur.com/r6XsF4V.png

budist 16. Mai 2020

... gibt es laut Internet schon seit 1994 und ist ein riesiges Forschungsfeld :) Die...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /