Abo
  • Services:
Anzeige
Vulkan hat breite Unterstützung in der Industrie.
Vulkan hat breite Unterstützung in der Industrie. (Bild: Khronos Group)

Khronos: Vulkan bekommt offizielle API für C++

Vulkan hat breite Unterstützung in der Industrie.
Vulkan hat breite Unterstützung in der Industrie. (Bild: Khronos Group)

Das Khronos-Konsortium stellt eine offizielles C++-API für die Grafikschnittstelle Vulkan bereit. Damit sollen übliche C-Fehler vermieden werden. Der Code stammt von zwei Nvidia-Angestellten und könnte den Entwicklern von Spiele-Engines helfen.

Die Low-Level-Grafikschnittstelle Vulkan gilt als plattformübergreifender Nachfolger für OpenGL und wird von vielen Herstellern unterstützt. Das für die Schnittstelle zuständige Industriekonsortium Khronos Group hat Vulkan bisher lediglich über eine C-API bereitgestellt. Mit Vulkan-HPP folgt eine offizielle API für die Programmiersprache C++, woraus sich einige Vorteile für die Nutzer der API ergeben sollen.

Anzeige

In der Beschreibung des Codes auf Github heißt es, dass die C++-API die mit C verbundenen üblichen Fehler vermeiden soll, indem bekannte C++-Funktionen verwendet werden. So wird nun eine implizite Initialisierung über Konstruktoren umgesetzt, wofür die Verbünde (structs) Konstruktoren mit einem Standardverhalten bekommen haben.

Ebenso sollen Aufzählungstypen (enums) dank der C++-API über eine Typensicherheit verfügen und die Enums und Bitfeld-Flags lassen sich in Strings umwandeln, was bei der Suche nach Fehlern helfen soll. Darüber hinaus biete die C++-API einige Erweiterungen im Vergleich zu der bisherigen C-API, um die objektorientierte Programmierung mit C++ zu erleichtern.

Erstellt worden ist der Code zu Vulkan-Hpp von zwei Nvidia-Angestellten an dem deutschen Standort des Unternehmens bei Aachen. Nvidia hat das Experiment nun offenbar der Khronos Group übergeben. Möglicherweise hilft die C++-API den Herstellern der aktuellen Spiele-Engines, Vulkan besser zu integrieren: Immerhin sind die Engines meist selbst in C++ geschrieben. Einige Beispielimplementierungen, die Vulkan-Hpp nutzen, stehen ebenfalls bereit. Diese sind Portierungen ihrer C-Pendants.


eye home zur Startseite
DebugErr 08. Aug 2016

Ich meine mich zu erinnern, dass damals von einer Vielzahl an Entwicklern bei der...

Arkarit 27. Jul 2016

Aber diplomatisch.

RicoBrassers 26. Jul 2016

Und es kommt auch dazu, dass man einige Dinge "selbst" machen muss, was "früher" z.B...

hroessler 25. Jul 2016

damit sind doch bestimmt unions gemeint, und keine structs!!??? greetz hroessler



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Das icht nicht lache

    plutoniumsulfat | 02:21

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    User_x | 02:20

  3. Re: Was ist der Unterschied zu Skype?

    treysis | 02:20

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    xenofit | 01:42

  5. Re: Sinnlos & Gefährlich

    limo_ | 01:25


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel