Abo
  • IT-Karriere:

Khronos Group: Grafik-API Vulkan erscheint erst 2016

Eigentlich sollte die Grafik-Schnittstelle Vulkan vor Ende 2015 verfügbar sein, nun wird der von Grund auf überarbeitete Nachfolger zu OpenGL erst im kommenden Jahr fertig.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo der Vulkan-API
Logo der Vulkan-API (Bild: Khronos Group)

Das Industriekonsortium Khronos Group hat in einer kurzen Mitteilung bekanntgegeben, dass die Grafik-Schnittstelle Vulkan anders als geplant nicht mehr 2015 erscheinen wird. Stattdessen soll Vulkan erst 2016 verfügbar sein - wann genau, sagen die Entwickler in einem Status-Update nicht. Grund sind die immer noch andauernden Arbeiten an der API.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Fürth
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt

Die Spezifikationen für Vulkan 1.0 werden derzeit rechtlich geprüft, während der Code weiter optimiert wird. Parallel bereiten die Hardwarehersteller die Treiber für die SDKs unter Windows, Linux und Android vor. Zu den weiteren geplanten Plattformen - darunter auch die Playstation 4 - äußern sich die Macher nicht. Apple ist zwar Mitglied der Khronos Group, verfügt mit Metal aber über eine eigene Grafik-Schnittstelle für iOS und OS X.

Vulkan ist eine Low-Level-API, die die CPU entlastet, indem sie Draw-Calls zu sogenannten Batches bündelt und die Render-Aufrufe erst dann an die GPU schickt. Das klappt besonders gut, weil mehrere Prozessorkerne parallel diese Batches erstellen und nicht ein Haupt-Thread, wie es bei allen verfügbaren Grafikschnittstellen außer Mantle und Metal der Fall ist. Vulkan ist nicht nur für Spiele, sondern für alle Geräte mit aufwendigerer Grafik gedacht, also auch für die Bordsysteme in Autos und für gewerbliche Anwendungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 1,12€
  3. 49,94€

pythoneer 21. Dez 2015

Siehst du, so unterschiedlich sind die Erfahrungen. Ich programmiere eher für Linux und...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /