Khadas VIM4: Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot

Der VIM4 ist in etwa so groß wie der Raspberry Pi, kann aber wesentlich mehr Anschlüsse und eine M.2-SSD unterbringen. Das kostet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der VIM4 kann für alle möglichen Projekte genutzt werden.
Der VIM4 kann für alle möglichen Projekte genutzt werden. (Bild: Khadas)

Der Khadas VIM4 geht in den Handel. Das ist ein kompakter Bastelrechner im Format des Raspberry Pi. Er misst 8,2 x 5,8 x 1,5 cm und integriert als eines der ersten Modelle den Amlogic A311D2 als Prozessor, inklusive Heatsink und Lüfter. Der Chip setzt sich aus vier Cortex-A73 mit 2,2 GHz und vier Cortex-A53-Cores mit 2 GHz zusammen. Eine Mali G52 ist als integrierte Grafikeinheit ebenfalls dabei.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d) für die Medizininformatik
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg
Detailsuche

Das System unterstützt so etwa HDMI 2.1. Kunden können einen entsprechenden Full-Size-Port nutzen. Ein weiterer Micro-HDMI-Eingangsport (2.0b) ist an der anderen Seite der Platine zu finden.

8K-AV1 wird hier allerdings nur bei 24 Hz und 4K H.264 und H.265 bei 50 Hz unterstützt - obwohl HDMI 2.1 die Bandbreite für 8K/60 aufweist. Der Flaschenhals dürfte das ARM-SoC sein. Dem stehen 8 GByte verlöteter LPDDR4X-Speicher zur Seite.

M.2-SSD passt drauf

Interessant: Neben den verbauten 32 GByte eMMC-Speicher kann eine weitere M.2-2280-NVMe-SSD über PCIe 2.0 angebunden werden. Das ist beim Raspberry Pi nicht möglich - und auch einen Micro-SD-Kartenleser können Kunden hier nutzen. Dazu kommen zwei USB-A- (3.2 Gen1) und ein USB-C-Port. Zweiterer ist für USB 2.0 ausgelegt und kann so etwa als Netzteilanschluss genutzt werden. Ein Bildsignal per DP Alternate Mode wird nicht unterstützt.

  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Board integriert Bluetooth 5.1 und Wi-Fi 6. Es kann also etwa größere Frequenzkanäle und WPA3 verwenden, was im Bereich der Bastelrechner nicht selbstverständlich ist. Alternativ steht ein RJ45-Port für Gigabit-Ethernet zur Verfügung. Für diverse Projekte können zwei MIPI-CSI- und ein MIPI-DSI (embedded Displayport eDP) genutzt werden. An der Seite sind zudem drei Schalter angebracht: für Power, Reset und Function. Eine 40-Pin-GPIO-Schnittstelle darf nicht fehlen, wenn es um Raspberry-Pi-Konkurrenz geht.

Das VIM4 kostet ab 200 US-Dollar. Für das Modell mit Lüfter und Heatsink werden insgesamt 220 US-Dollar fällig. Der Bastelrechner ist also wesentlich teurer als ein Raspberry Pi. Das ist der Preis für die größere Flexibilität durch mehr Hardware, die hier geboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


silentcreek 11. Mai 2022

Ganz so schlimm ist es nicht. Ich würde nur darauf achten, dass das jeweilige Gerät/SoC...

koki 11. Mai 2022

Wenn du mir die Zeitmaschine kurz ausleihen kannst, damit ich ins Jahr 2021 zurückreisen...

M.P. 11. Mai 2022

Wenn ich das richtig sehe, wird die SSD von außen auf die Platine gesteckt, ragt also...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /