Khadas VIM4: Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot

Der VIM4 ist in etwa so groß wie der Raspberry Pi, kann aber wesentlich mehr Anschlüsse und eine M.2-SSD unterbringen. Das kostet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der VIM4 kann für alle möglichen Projekte genutzt werden.
Der VIM4 kann für alle möglichen Projekte genutzt werden. (Bild: Khadas)

Der Khadas VIM4 geht in den Handel. Das ist ein kompakter Bastelrechner im Format des Raspberry Pi. Er misst 8,2 x 5,8 x 1,5 cm und integriert als eines der ersten Modelle den Amlogic A311D2 als Prozessor, inklusive Heatsink und Lüfter. Der Chip setzt sich aus vier Cortex-A73 mit 2,2 GHz und vier Cortex-A53-Cores mit 2 GHz zusammen. Eine Mali G52 ist als integrierte Grafikeinheit ebenfalls dabei.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT Manager (m/w/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
Detailsuche

Das System unterstützt so etwa HDMI 2.1. Kunden können einen entsprechenden Full-Size-Port nutzen. Ein weiterer Micro-HDMI-Eingangsport (2.0b) ist an der anderen Seite der Platine zu finden.

8K-AV1 wird hier allerdings nur bei 24 Hz und 4K H.264 und H.265 bei 50 Hz unterstützt - obwohl HDMI 2.1 die Bandbreite für 8K/60 aufweist. Der Flaschenhals dürfte das ARM-SoC sein. Dem stehen 8 GByte verlöteter LPDDR4X-Speicher zur Seite.

M.2-SSD passt drauf

Interessant: Neben den verbauten 32 GByte eMMC-Speicher kann eine weitere M.2-2280-NVMe-SSD über PCIe 2.0 angebunden werden. Das ist beim Raspberry Pi nicht möglich - und auch einen Micro-SD-Kartenleser können Kunden hier nutzen. Dazu kommen zwei USB-A- (3.2 Gen1) und ein USB-C-Port. Zweiterer ist für USB 2.0 ausgelegt und kann so etwa als Netzteilanschluss genutzt werden. Ein Bildsignal per DP Alternate Mode wird nicht unterstützt.

  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
  • Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
Khadas VIM4 (Bild: Khadas)
Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Board integriert Bluetooth 5.1 und Wi-Fi 6. Es kann also etwa größere Frequenzkanäle und WPA3 verwenden, was im Bereich der Bastelrechner nicht selbstverständlich ist. Alternativ steht ein RJ45-Port für Gigabit-Ethernet zur Verfügung. Für diverse Projekte können zwei MIPI-CSI- und ein MIPI-DSI (embedded Displayport eDP) genutzt werden. An der Seite sind zudem drei Schalter angebracht: für Power, Reset und Function. Eine 40-Pin-GPIO-Schnittstelle darf nicht fehlen, wenn es um Raspberry-Pi-Konkurrenz geht.

Das VIM4 kostet ab 200 US-Dollar. Für das Modell mit Lüfter und Heatsink werden insgesamt 220 US-Dollar fällig. Der Bastelrechner ist also wesentlich teurer als ein Raspberry Pi. Das ist der Preis für die größere Flexibilität durch mehr Hardware, die hier geboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


silentcreek 11. Mai 2022 / Themenstart

Ganz so schlimm ist es nicht. Ich würde nur darauf achten, dass das jeweilige Gerät/SoC...

koki 11. Mai 2022 / Themenstart

Wenn du mir die Zeitmaschine kurz ausleihen kannst, damit ich ins Jahr 2021 zurückreisen...

M.P. 11. Mai 2022 / Themenstart

Wenn ich das richtig sehe, wird die SSD von außen auf die Platine gesteckt, ragt also...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /