Abo
  • Services:

Kgraft und Kpatch: Live-Patching-Techniken könnten zusammengeführt werden

Die wichtigsten Funktionen zum Live-Patching des Linux-Kernels aus Kgraft und Kpatch könnten vereint werden. Der Code dazu steht nach einer Diskussion nun bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Kpatch und Kgraft könnten weitgehend vereint werden.
Kpatch und Kgraft könnten weitgehend vereint werden. (Bild: Jerzy Strzelecki/CC-BY 3.0)

Auf der diesjährigen Linux Plumbers Conference haben die Kernel-Hacker diskutiert, wie die beiden bereitstehenden Techniken zum Patchen des Linux-Kernels im laufenden Betrieb vereint werden könnten. Nun hat der Red-Hat-Angestellte Seth Jennings Code veröffentlicht, der den größten Teil der gemeinsamen Funktion von Kgraft und Kpatch vereint.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Ende Januar dieses Jahres kündigte Suse Kgraft an. Kurz darauf folgte Red Hat mit der Vorstellung seiner Entwicklung Kpatch, die beide als Upstream-Alternativen zu Oracles Ksplice gedacht sind, das nicht innerhalb der offiziellen Kernel-Community gepflegt wird. Bereits kurz nach der Vorstellung beider Techniken war vorgeschlagen worden, diese, wenn möglich, zusammenzuführen.

Erste Arbeiten daran sind nun offenbar geschehen. Zwar lässt sich der Code bereits dazu verwenden, geladene Kernel-Bestandteile durch einen entsprechenden Patch auszutauschen und sogar mit dem Patch-Vorgang so lange zu warten, bis das entsprechende Modul tatsächlich geladen wird, doch eine sehr wichtige Funktion fehlt noch: Bisher wird nicht überprüft, ob der alte sowie der neue Code zeitgleich ausgeführt werden.

Dieser Konsistenztest wird von Kgraft und Kpatch jeweils anders implementiert, sodass sich die Hacker wohl noch auf eine gemeinsame Lösung einigen müssen, die dann umgesetzt wird. Im Praxiseinsatz sollen sich dennoch bereits mit dem nun vorgestellten Code rund 90 Prozent aller kritischen Fehler sicher beheben lassen. Genutzt werden kann die neue Livepatch-Technik zudem sowohl mit Patches, die durch Kgraft erstellt worden sind, als auch mit jenen von Kpatch.

Die Beteiligten scheinen überwiegend an einer möglichst weitgehenden Zusammenführung der beide Projekte interessiert, sodass der Code wahrscheinlich in einiger Zeit tatsächlich im Hauptzweig des Linux-Kernels bereit steht. Wann genau dies geschieht, ist derzeit aber noch nicht absehbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

bstea 08. Nov 2014

Was erwartest du denn von Code der ausentwickelt ist? Hätte man den Code gewollt, hätte...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /