Abo
  • Services:

Keymission 360: Nikon stellt Actionkamera mit 360-Grad-Aufnahme vor

Lange überließen die klassischen Kamerahersteller Emporkömmlingen wie Gopro das Geschäft um Actionkameras. Doch nun steigt Nikon mit der Keymission 360 in den Markt ein. Die Kamera nimmt 360-Grad-Videos in 4K-Auflösung auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Keymission 360
Keymission 360 (Bild: Nikon)

Paukenschlag auf der CES in Las Vegas: Mit der Keymission 360 steigt Nikon mit einer interessanten Actionkamera in den Markt ein. Das kleine Gerät nimmt Rundumvideos in 4K-Auflösung auf. Die Keymission 360 soll dabei Material vor allem für VR-Brillen liefern, die derzeit vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  2. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen

Um die 360-Grad-Aufnahmen aufzuzeichnen, wurden in die Kamera gleich zwei Objektive und Sensoren eingebaut, die Rücken an Rücken liegen. Die Elektronik rechnet die Aufnahmen zu einem 360-Grad-Bild zusammen. Bildstabilisatoren sollen für eine ruhige Aufnahme sorgen. WLAN und Bluetooth sind ebenfalls integriert.

  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)

Die Kamera ist ohne Zusatzgehäuse bis 30 Meter Tiefe wasserdicht und nach Angaben des japanischen Herstellers auch beständig gegenüber Staub, Stößen und Frost.

Nikon will für die Keymission 360 auch diverse Zubehörartikel wie Halterungen und Gehäuse, Fernbedienungen und Taschen anbieten. Die Actionkamera soll noch in diesem Frühjahr erhältlich sein. Einen Preis oder weitere technische Daten nannte der Hersteller noch nicht. Interessant dürfte sein, wie Gopro langfristig auf dieses Angebot reagiert. Eine dedizierte 360-Grad-Videokamera hat der Marktführer bei Actionkameras bisher nicht im Sortiment.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 44,99€
  4. (-40%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /