Abo
  • Services:

Keymission 360: Nikon stellt Actionkamera mit 360-Grad-Aufnahme vor

Lange überließen die klassischen Kamerahersteller Emporkömmlingen wie Gopro das Geschäft um Actionkameras. Doch nun steigt Nikon mit der Keymission 360 in den Markt ein. Die Kamera nimmt 360-Grad-Videos in 4K-Auflösung auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Keymission 360
Keymission 360 (Bild: Nikon)

Paukenschlag auf der CES in Las Vegas: Mit der Keymission 360 steigt Nikon mit einer interessanten Actionkamera in den Markt ein. Das kleine Gerät nimmt Rundumvideos in 4K-Auflösung auf. Die Keymission 360 soll dabei Material vor allem für VR-Brillen liefern, die derzeit vorgestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Wentronic GmbH, Braunschweig
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Um die 360-Grad-Aufnahmen aufzuzeichnen, wurden in die Kamera gleich zwei Objektive und Sensoren eingebaut, die Rücken an Rücken liegen. Die Elektronik rechnet die Aufnahmen zu einem 360-Grad-Bild zusammen. Bildstabilisatoren sollen für eine ruhige Aufnahme sorgen. WLAN und Bluetooth sind ebenfalls integriert.

  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
  • Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)
Nikon Keymission 360 (Bild: Nikon)

Die Kamera ist ohne Zusatzgehäuse bis 30 Meter Tiefe wasserdicht und nach Angaben des japanischen Herstellers auch beständig gegenüber Staub, Stößen und Frost.

Nikon will für die Keymission 360 auch diverse Zubehörartikel wie Halterungen und Gehäuse, Fernbedienungen und Taschen anbieten. Die Actionkamera soll noch in diesem Frühjahr erhältlich sein. Einen Preis oder weitere technische Daten nannte der Hersteller noch nicht. Interessant dürfte sein, wie Gopro langfristig auf dieses Angebot reagiert. Eine dedizierte 360-Grad-Videokamera hat der Marktführer bei Actionkameras bisher nicht im Sortiment.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

    •  /