Keychron K7: Kompakte Tastatur nutzt austauschbare Low-Profile-Switches

Die Tastatur Keychron K7 setzt auf das beliebte 65-Prozent-Format. Kunden können sich zudem ihre mechanischen Switches aussuchen - für jede Taste einzeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Die K7 ist besonders kompakt.
Die K7 ist besonders kompakt. (Bild: Keychron/Kickstarter)

Keychron ist einer der wenigen Hersteller, die auch Low-Profile-Switches in Tastaturen einbauen. Ein Beispiel ist das K7 mit 65-Prozent-Layout, welches das Unternehmen derzeit auf Kickstarter finanziert.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in Projektmanagement (m/w/d)
    Hochschule Furtwangen, Tuttlingen
  2. Function Developer (m/w/d) Special Engines / Vehicle Solutions
    Rolls-Royce Solutions GmbH, Friedrichshafen
Detailsuche

Die Tastatur verwendet besonders flache optische Keychron- oder mechanische Gateron-Switches. Außerdem lässt sie sich per Bluetooth 5.1 an maximal drei Geräten kabellos betreiben.

Durch die Low-Profile-Switches und passenden Keycaps ist die Tastatur nur 22 mm hoch. Herkömmliche mechanische Tastaturen wie die Corsair K70 sind etwa doppelt so dick. Der Vorteil der geringeren Höhe kann sein, dass eine weniger angewinkelte Handposition auch ohne Handballenauflage möglich ist.

Typischerweise haben Low-Profile-Switches einen geringeren Schaltweg, wodurch sich das Tippgefühl und die Lautstärke von Standard-Switches unterscheiden. Speziell sind hier etwa 2,5 mm Schaltweg eingeplant.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zur Auswahl stehen rote, blaue oder braune Gateron-Switches, die zudem komplett gesteckt und jederzeit austauschbar sind. Die Farben stehen für lineares (Rot), taktiles (Braun) und klickendes (Blau) Tippgefühl.

Optische Switches auch tauschbar

Außerdem bietet Keychron optische Switches (optional ebenfalls mit Hot Swap) an, die mittels Lichtstrahl funktionieren und für mehr Anschläge ausgelegt sind. Die roten, blauen und braunen Schalter entsprechen den Gateron-Pendants. Dazu kommen Banana- und Mint-Switches, die jeweils ebenfalls taktil schalten, allerdings mit unterschiedlichem Kraftaufwand von 55 (Braun), 57 (Banana) und 67 (Mint) Gramm.

  • Keychron K7 (Bild: Keychron)
  • Keychron K7 (Bild: Keychron)
  • Keychron K7 (Bild: Keychron)
  • Keychron K7 (Bild: Keychron)
  • Keychron K7 (Bild: Keychron)
Keychron K7 (Bild: Keychron)

Alle Switches sind mit typischen gekreuzten Sockeln ausgestattet und daher auch mit Cherry-MX-Keycaps kompatibel. Die flache Bauweise der Switches kann erfahrungsgemäß aber zum Einklemmen der Taste führen, wenn Standard-Keycaps darauf gesteckt werden.

Die Tastatur ist wie gesagt im 65-Prozent-Layout gehalten. Es fehlen daher die komplette F-Tastenreihe, einige spezielle Tasten und der Nummernblock. Teilweise sind Sondertasten und Mediensteuerung über Zweitbelegung und eine Fn-Taste erreichbar, wie es etwa auch bei Notebooks üblich ist.

Für Kunden, die ein größeres Tenkeyless-Layout bevorzugen, bietet Keychron Alternativen wie die K3 an, die bis auf das Format fast identisch ausgestattet ist.

Logitech ERGO K860 - kabellose ergonomische Tastatur mit geteilter Tastenanordnung, Handgelenkauflage und -stütze für natürliches Tippen - Windows/Mac, Bluetooth, USB-Empfänger, QWERTZ-Layout- Grafit

Drahtlos oder per USB-C

Die K7 ist mit Standfüßen zweifach verstellbar. Außerdem verfügen die Tasten über LED-Beleuchtung. Ein Schalter an der Seite kann zudem zwischen dem MacOS-Modus und Windows-Modus umschalten. Je nach Profil werden Sondertasten so unterschiedlich zugewiesen.

Im kabellosen Betrieb soll der 1.550-mAh-Akku etwa 34 Stunden lang durchhalten. Geladen wird die Tastatur mittels USB-C-Kabel. Währenddessen können Kunden sie auch kabelgebunden weiter nutzen.

Die K7 wird in der Standardversion 64 US-Dollar kosten. Dafür gibt fest verbaute Gateron-Switches nach Wahl und eine weiße Hintergrundbeleuchtung. RGB-LEDs kosten 10 US-Dollar mehr, genauso wie die Hot-Swap-Möglichkeit für einen Maximalpreis von 84 US-Dollar.

Die Variante mit optischen Switches gibt es für 64 US-Dollar mit Hot-Swap-Funktion, aber weißer Hintergrundbeleuchtung. RGB-LEDs bringen den Preis auf maximal 74 US-Dollar.

Wie bei allen Kickstarter-Projekten gilt: Eine Unterstützung garantiert kein fertiges Produkt. Keychron hat allerdings bereits mehrere Tastaturen finanziert und ist entsprechend erfahren. Die Auslieferung soll ab September beginnen. Allerdings kommen für den Versand nach Deutschland noch Kosten von 18 US-Dollar hinzu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Gigaset GL7: Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion
    Gigaset GL7
    Neues Klapphandy mit KaiOS und Sicherheitsfunktion

    Das GL7 von Gigaset ist ein klassisches Klapphandy, auf dem auch moderne Apps wie Whatsapp und Google Maps laufen.

  3. Memory Sanitizer: Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler
    Memory Sanitizer
    Neues Kernel-Werkzeug findet 300 Speicherfehler

    Trotz Compilerwarnungen und -Werkzeuge gibt es weiter neue Speicherfehler im Linux-Kernel. Ein Memory Sanitizer soll das zum Teil verhindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /