Kernnetz: Vodafone stellt gesamtes Netz auf 5G-Standalone um

Als erster Mobilfunkbetreiber stellt Vodafone in Deutschland sein gesamtes 5G-Netz auf Standalone-Betrieb um.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Deutschland startet sein 5G-Kernnetz.
Vodafone Deutschland startet sein 5G-Kernnetz. (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone Deutschland will sein 5G-Netz flächendeckend auf Standalone umstellen. Das kündigte der Netzbetreiber am 2. November 2021 an. Sämtliche 5G-Antennen und das Kernnetz würden bis 2023 auf 5G-Standalone (SA) migriert.

Gerhard Mack, Geschäftsführer Technik und Commercial Operations bei Vodafone, sagte, es seien in den vergangenen Tagen 5.000 weitere 5G-Antennen in Betrieb genommen worden. Damit seien 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten live.

Das gegenwärtig genutzte 5G (Non-Standalone) verwendet noch den LTE-Kern. 5G NSA benötigt LTE für das Einbuchen in das Netz und für Session Control. Für die User Plane (Up and Down) wird 5G New Radio eingesetzt. 5G im Standalone-Betrieb (SA) bietet mit einem eigenen 5G-Core Network Slicing, URLLC (Ultra Reliable and Low Latency Communications) mit geringer Latenz und eine erweiterte Sicherheitsarchitektur. Beim 5G-Kernnetzwerk sind Software und Hardware komplett entkoppelt.

Was macht das 5G-Kernnetz?

Das 5G-Kernnetz verbindet das RAN mit den Unternehmens- und Internetservern. Dort laufen die Steuerprogramme für die Kommunikation. Mit 5G werden Kernnetze virtuell, also softwarebasiert umgesetzt. Zum Mobilfunk-Kernnetz gehören Core und Backbone.

Ausrüster im Kernnetz von Vodafone ist der schwedische Konzern Ericsson.

Nutzen können es erst wenige, weil nur einzelne Smartphonemodelle der Hersteller Samsung und Oppo 5G Standalone unterstützen. Huawei kann durch den US-Boykott keine 5G-Smartphones mehr herstellen.

"Wir nutzen die Technologien so, dass unsere Kunden den höchsten Mehrwert haben", sagte Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland, am 30. August 2021. "Derzeit betreiben wir in vier deutschen Städten Stand-Alone-Standorte". Man sei sich aber bewusst, dass mit 5G SA im Livenetz die Nutzer erst einmal einen Rückgang bei der Datenübertragungsrate erlebten. Bisher wurden Datenraten von 1 GBit/s und mehr mit den 4G-Kapazitätsbändern erreicht. 5G SA sei "eine technische Spielerei", die nur Experten "bereits ausprobieren wollen", sagte Goldenits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HabeHandy 03. Nov 2021

Wenn es kein Update vom Hersteller gibt muss man selbst die Datei "carrier_policy.xml...

Felixkruemel 02. Nov 2021

Quasi alle Smartphones können 5G-StandAlone, selbst die mit Snapdragon 865 und 765 aus...

domaniko 02. Nov 2021

Man sollte wohl besser sagen, es braucht ausser Hochleistungsservern und schnellen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  2. Linux-E-Learning-Paket zum halben Preis!
     
    Linux-E-Learning-Paket zum halben Preis!

    Linux-Profi werden mit dem 16-stündigen E-Learning-Paket der Golem Karrierewelt. Noch bis Ende Februar mit 50 Prozent Rabatt!*
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /