Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft sieht die Verantwortung für die Hacks bei Fancy Bear a.k.a. APT 28.
Microsoft sieht die Verantwortung für die Hacks bei Fancy Bear a.k.a. APT 28. (Bild: Fancy Bear)

Kernel-Zero-Day für Windows: Microsoft kündigt Patch an und beschuldigt Russland

Microsoft sieht die Verantwortung für die Hacks bei Fancy Bear a.k.a. APT 28.
Microsoft sieht die Verantwortung für die Hacks bei Fancy Bear a.k.a. APT 28. (Bild: Fancy Bear)

Am Tag der US-Präsidentschaftswahl soll eine kritische Sicherheitslücke in Windows geschlossen werden. Microsoft ist weiterhin verärgert über Googles Praxis der Offenlegung - und sieht die russische Gruppe Fancy Bear hinter den aktiven Angriffen auf Windows-Nutzer.

Der Softwarehersteller Microsoft hat für die kommende Woche einen Patch für eine Privilege-Escalation-Sicherheitslücke in Windows angekündigt, wie das Unternehmen in einem Security Advisory schreibt. Das Update für die von Google entdeckte Sicherheitslücke soll am 8. November, dem Tag der US-Präsidentschaftswahl, ausgeliefert werden. Hinter den Angriffen steckt nach Angaben von Microsoft die Gruppe APT28, die Microsoft intern als Strontium bezeichnet. Gängiger sind die Namen Fancy Bear oder Sofacy.

Anzeige

Google hatte die Schwachstelle am 21. Oktober an Microsoft gemeldet und die Informationen sieben Tage später veröffentlicht - nach den eigenen, durchaus umstrittenen Regeln für Schwachstellen, die bereits aktiv ausgenutzt werden. Google selbst hatte keine genaueren Angaben zum Urheber der aktuellen Exploit-Kampagne gemacht. Microsoft spricht nun von einer "niedrigschwelligen Spear-Phishing-Kampagne" durch APT 28. Der Gruppe werden Verbindungen zur russischen Regierung zugeschrieben.

Damit würde hinter der Attacke die gleiche Gruppe stecken, die auch für den Hack der E-Mails und anderer Informationen der demokratischen Partei in den USA stecken soll. Die zahlreichen Leaks prägen derzeit den Wahlkampf, Wikileaks veröffentlicht regelmäßig E-Mails von Hillary Clintons Kampagnenleiter John Podesta. In einem außergewöhnlichen Schritt hatten die US-Behörden Russland offiziell beschuldigt, US-Infrastruktur angegriffen zu haben, um die Wahlen zu manipulieren.

Schutz in Edge und für Firmenkunden

Microsoft gibt an, dass Nutzer des Edge-Browsers geschützt sind, wenn sie derzeit auf dem aktuellen Update-Stand sind. In Windows 10 wird das in Edge integrierte Flash-Plugin über Windows Update aktualisiert, entfernen lässt es sich vom Nutzer nicht. Außerdem sollen Firmenkunden durch Regeln für die Windows Defender Advanced Threat Protection vor dem Exploit geschützt sein - zu den standardmäßig auf Endkundenrechnern installierten Security Essentials macht Microsoft keine Angaben. Von der Sicherheitslücke betroffen sind alle Windows-Versionen von Windows Vista bis Windows 10.

Dies gilt aber nur für den von Googles Threat Analysis Group konkret beschriebenen Fall einer aktiven Kampagne. Angreifer könnten also bis zum Patch der Lücke in der wichtigen Bibliothek win32k.sys die Schwachstelle weiterhin ausnutzen. Microsoft hatte sich verärgert gezeigt, weil Google die Schwachstelle nach kurzer Frist ohne weitere Koordination veröffentlicht hatte und beschuldigt das Unternehmen, Microsoft-Kunden zu gefährden.

Mit dem Update am 8. November folgt Microsoft dem üblichen Rhythmus des Patch Tuesday, der zumeist am zweiten Dienstag des Monats stattfindet, in Ausnahmefällen auch am vierten Dienstag eines Monats. Adobe hatte die Lücke vergangene Woche mit einem Notfallpatch außerhalb der regulären Planung geschlossen.


eye home zur Startseite
Trollversteher 03. Nov 2016

Richtig! Die Wahrheit liegt meistens irgendwo in der Mitte - wichtig ist bei "subjektiven...

pythoneer 03. Nov 2016

NIEMAND bezweifelt, dass die Lücke seit elf Jahren existiert! Es geht darum davon zu...

Der Held vom... 03. Nov 2016

"Der Russe ist sonst ja ganz nett. Isst auch nur Kartoffel mit Öl. Aber im Keller ist...

menno 03. Nov 2016

[ ] Du erkennst Sarkasmus Du kannst mein Posting als billiges Clickbaiting betrachen...

Ovaron 02. Nov 2016

http://www.nvidia.com/object/product-security.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. auf Kameras und Objektive
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    ML82 | 21:33

  2. Re: Siri und diktieren

    Stereo | 21:29

  3. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  4. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13

  5. Re: Spulenfiepen!?

    strike | 21:10


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel