Kernel: USB4-Support kommt mit Linux 5.6

Der Code zur Unterstützung von USB4 im Linux-Kernel ist in einen der wichtigen Entwicklungszweige aufgenommen worden. Eine stabile Veröffentlichung mit Linux 5.6 im Frühjahr 2020 ist damit wahrscheinlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux bekommt USB4-Support.
Linux bekommt USB4-Support. (Bild: Boris Kasimov, flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Entwicklungszweig Linux-Next, in dem Funktionen für kommende Linux-Versionen integriert und getestet werden, enthält nun den Support-Code für USB4. Das Protokoll ist Anfang September dieses Jahres offiziell standardisiert worden und die Unterstützung in Linux dürfte durch die Aufnahme in Linux-Next wahrscheinlich mit der Linux-Version 5.6 stabil veröffentlicht werden. Linux 5.6 erscheint vermutlich Mitte April 2020.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. IT-Systemadministratorin als Sachbearbeiterin Verfahrensadministration (w/m/d)
    Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
Detailsuche

Erste Linux-Patches für USB4 hat der offiziell für den Thunderbolt-Treiber im Linux-Kernel zuständige Intel-Entwickler Mika Westerberg Anfang Oktober dieses Jahres veröffentlicht. Da USB4 technisch auf Thunderbolt 3 basiert, gilt das nun auch für den Code im Linux-Kernel. So ist der Code für USB4 im Linux-Kernel künftig Teil des Thunderbolt-Treibers.

Der nun eingepflegte Code bietet laut der Nachricht von Westerberg initiale Unterstützung für Hosts sowie Client-Geräte, die kompatibel zu USB4 sind, und zusätzlich zu dem Protokoll noch folgende Funktionen: PCIe-Tunnel, Displayport-Tunnel, Peer-to-Peer-Networking sowie NVM-Firmware-Upgrades für Hosts und Client-Geräte. Laut der Beitragsnachricht sei der USB4-Support damit auf gleicher Stufe wie Thunderbolt 1, 2 und 3. Zusätzlich dazu umfasst der aufgenommene Code die Unterstützung für USB-3-Tunnel.

In den Konfigurationsoptionen für den Linux-Kernel wird der Code als einheitlicher Treiber für USB4 und Thunderbolt 3 bezeichnet. Zuvor hatten die Entwickler noch darüber diskutiert, wie das Verhältnis von USB 4 zu Thunderbolt 3 im Linux-Kernel dargestellt werden soll. In der Thunderbolt-Dokumentation von Linux wird dies nun ebenfalls aufgefasst und erklärt, dass der Treiber beide Spezifikationen unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Smartphone: Pebble-Gründer wünscht sich ein iPhone Mini mit Android
    Smartphone
    Pebble-Gründer wünscht sich ein iPhone Mini mit Android

    Der Pebble-Gründer Eric Migicovsky will einen Hersteller davon überzeugen, ein Oberklasse-Smartphone in einem kompakten Gehäuse anzubieten.

  2. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  3. Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
    Microsoft
    .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

    Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
    Von Fabian Deitelhoff

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /