Kernel: Linux-Patches für AMDs Raven2 und Picasso veröffentlicht

AMDs Linux-Entwickler haben die erste Treiberunterstützung für AMDs Neuauflage der Raven-Ridge-APUs veröffentlicht sowie für deren Nachfolger Picasso. Technisch gibt es offenbar kaum Neuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die-Shot der Raven Ridge mit Zen- und Vega-Kernen
Die-Shot der Raven Ridge mit Zen- und Vega-Kernen (Bild: AMD)

Seit Anfang dieses Jahres sind die Raven-Ridge-APUs von AMD (Test) verfügbar. Diese kombinieren die Ryzen-CPUs der neuen Zen-Architektur mit einer integrierten Vega-Grafikeinheit. Die bei AMD zuständigen Linux-Grafiktreiberentwickler haben nun erste Patches für die Unterstützung des Raven-Ridge-Nachfolgers Picasso sowie einer neuen Raven-Ridge-APU alias Raven 2 veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg Consultant für Prozessdigitalisierung (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
Detailsuche

Die drei genannten APUs von AMD sind sich den Patches zufolge dabei im Aufbau so ähnlich, dass sich das Entwicklerteam dazu entschieden hat, die Unterstützung für Raven Ridge, Raven Ridge 2 und Picasso weitgehend zusammenzuführen. Lediglich in einigen wenigen Details weichen die neuen Generationen von den bekannten Raven Ridge ab.

Zu den Gemeinsamkeiten gehört die Verwendung der neuen Video- sowie Display-Cores, die erstmals mit Raven Ridge von AMD eingeführt wurden. Ebenso wird weiter eine Vega-Grafikeinheit in den kommenden Picasso-APUs verwendet. Die wohl größte einzelne Neuerung von Picasso im Vergleich zu Raven Ridge ist, dass das Power Gating nun teilweise direkt von der Firmware übernommen wird und nicht mehr vom Treiber.

Zusätzlich zu den Kernel-Treibern arbeitet das Team auch an der Userspace-Unterstützung von Picasso. Die dazu notwendigen Arbeiten halten sich jedoch noch sehr in Grenzen. Bei den Raven-Ridge-2-APUs handelt es sich um eine Neuauflage der Raven-Ridge-APUs, die noch in diesem Jahr erscheinen sollen und vermutlich dank verbesserter Fertigungstechnik auch etwas leistungsfähiger sein sollen. Bei Picasso handelt es sich um die für das kommende Jahr geplanten APUs, die die zweite Generation der Zen-CPU-Architektur nutzen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Microsoft: Solarwinds-Hacker wieder aktiv
    Microsoft
    Solarwinds-Hacker wieder aktiv

    Laut Microsoft suchen sich die für den Solarwinds-Angriff verantwortlichen russischen Staatshacker neue Ziele. Dabei sind sie teils erfolgreich.

  2. Bemannte Raumfahrt: Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?
    Bemannte Raumfahrt
    Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?

    Der Platz auf der Internationalen Raumstation ISS ist knapp. Das musste bereits Alexander Gerst feststellen.

  3. Guardians of the Galaxy im Test: Quasselnd und kämpfend durchs All
    Guardians of the Galaxy im Test
    Quasselnd und kämpfend durchs All

    Die Witze sind besser als die Waffen: Guardians of the Galaxy entpuppt sich als nicht ganz perfektes Spiel - das dennoch super unterhält.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet (u. a. Take Two/Rockstar Games) [Werbung]
    •  /