Kernel: Linux-Kernel wird laut Kroah-Hartman immer sicherer

In einem kurzen Videointerview mit der Linux-Foundation spricht Kernel-Maintainer Greg Kroah-Hartman über die Probleme der Linux-Community mit Meltdown und Spectre und warum der Kernel trotz einer Vielzahl an gefundenen Bugs aus seiner Perspektive sicherer wird.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin
Greg Kroah-Hartman leitet derzeit die Entwicklung des Hauptzweiges von Linux.
Greg Kroah-Hartman leitet derzeit die Entwicklung des Hauptzweiges von Linux. (Bild: The Linux Foundation/CC-BY 3.0)

Der Journalist Swapnil Bhartiya hat für die Linux-Foundation ein kurzes Videointerview mit Greg Kroah-Hartman geführt, der während der Abwesenheit von Kernel-Chef Linus Torvalds die Leitung der Kernel-Entwicklung übernimmt. Der Kernel-Entwickler bestätigt darin, dass die Sicherheit von Linux ein wichtiges Thema sei. Dies sei es unter anderem, weil "Linux die Welt antreibe". So bewahren immer mehr Leute auf ihren Smartphones sensible Daten auf und wollen nicht, dass Dritte auf diese zugreifen.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
  2. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Auf die Frage, welche Kernel-Schicht ihn am meisten ärgere, nennt Kroah-Hartman die Meltdown- und Spectre-Bugs. Was die Entwickler daran ärgere, sei, dass sie etwas reparieren müssten, was eigentlich nicht in ihren Zuständigkeitsbereich falle, nämlich die Hardware. Üblicherweise arbeite man im Kernel um die "Blackbox CPU" herum. CPUs würden aber immer mehr Tricks verwenden, um etwa die Leistung zu verbessern. Diese Tricks würden den Entwicklern gelegentlich auf die Füße fallen, der Kernel müsse dann auch um solche Probleme herum arbeiten.

Generell zeigte sich Kroah-Hartman aber überzeugt, dass der Kernel im Laufe der Zeit sicherer werde. Dabei helfe unter anderem die über die Jahre aufgebaute Testinfrastruktur, die verhindern solle, dass Bugs nicht erst auftauchten, wenn ein Kernel-Patch die Öffentlichkeit erreiche. Dass Fuzzing-Werkzeuge wie Googles Syzcaller etliche Fehler im Kernel fänden, sei damit zu erklären, dass die Sicherheitsforscher heute immer tieferliegende Ebenen des Kernels auf Fehler überprüften, die früher nie getestet worden wären. Auf diesen Ebenen gebe es Bugs, die teilweise bereits sehr lange existierten. Es habe bislang nur niemand diesen Code angeschaut.

Kroah-Hartman würde daher nicht sagen, dass die "Welt in Flammen stehe", sondern dass die Entwickler dank ausgefeilter Tests inzwischen einfach sehr gut darin seien, Fehler im Kernel zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /