Abo
  • Services:

Änderung an Dateisystemen XFS und Btrfs

Die größeren Änderungen bei Dateisystemen betreffen XFS. Das Patchset ermöglicht, dass sich mehrere Dateien einen Datenbereich teilen können. Ein Wertbereich kann somit mehrere Besitzer haben. Kernel 4.9 wird zwar die Änderungen beinhalten, die Anwenderschnittstelle Xfsprogs kann diese aber noch nicht umsetzen. Dave Chinner erwartet, dass bei dem Umfang der Änderungen weitere Patches und Fehlerbereinigungen folgen werden. F2FS erhielt eine Leistungssteigerung durch Überarbeitung der Fehlerbehandlung. Zudem wurde das Speichermanagement verbessert.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Für Btrfs hat Maintainer Chris Mason ein umfangreiches Patchset eingereicht, das hauptsächlich Fehler und den Code bereinigt. Für Kernel 4.10 stellt Mason größere Änderungen für Btrfs in Aussicht. Auch für EXT4 standen hauptsächlich Aufräumen und Fehlerbereinigungen an.

Auch bei der Virtualisierung gab es Änderungen. Das Patchset für Xen wechselt unter anderem auf einen neuen CPU-Hotplug-Mechanismus. KVM erhielt Patches, die Fehlerbehebungen bei ARM und MIPS beinhalten. Zudem wurde die Leistung bei PowerPC verbessert.

Intels Skylake Audio unterstützt mit 4.9 neue Soundkarten. Dazu zählen unter anderem Nuvoton NAU88C10, Realtek RT5660 und Realtek RT5663. Zudem wurden Probleme mit HD-Audio bei Dell-, Lenovo- und HP-Geräten behoben.

Der Quellcode von Linux 4.9 kann wie üblich auf Kernel.org bezogen werden. Alle Änderungen können im Log von Git eingesehen werden. Mit der Veröffentlichung von Kernel 4.9 ist auch das zweiwöchige Fenster für Einreichungen zu 4.10 geöffnet. Das wird aber wegen der Weihnachtsfeiertage spätestens am 23. Dezember geschlossen. Torvalds bittet die Entwickler, deren Patches nicht früh eingereicht werden können, diese auf 4.11 zu verschieben.

 Kernel: Linux 4.9 erscheint mit Protokoll für Project-Ara-Module
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /