• IT-Karriere:
  • Services:

Kernel: Linux 4.6 mit neuem Dateisystem OrangeFS

Pünktlich hat Linus Torvalds am Pfingstsonntag Kernel 4.6 freigegeben. Der Kernel bietet neben einem neuen Dateisystem unter anderem Energieeinsparungen für Intel-Chips und Verbesserungen bei den freien Grafiktreibern.

Artikel veröffentlicht am , Ferdinand Thommes
Linux 4.6 erfuhr viele Commits.
Linux 4.6 erfuhr viele Commits. (Bild: Flickr/CC-BY 2.0)

In seiner Ankündigung zu Linux 4.6 erklärt Linus Torvalds, es sei gut, dass er nicht, wie angesagt, den Zyklus zu 4.6 um eine Woche verkürzt habe, denn in der letzten Woche seien doch mehr Fixes als erwartet eingetroffen. Die meisten der späten Patches haben Fehler in Grafiktreibern behoben. Kernel 4.6 erfuhr die meisten Einreichungen der letzten Zeit. Der Entwicklungszyklus sei aber ruhig verlaufen, so Torvalds.

Nouveau unterstützt Maxwell

Inhalt:
  1. Kernel: Linux 4.6 mit neuem Dateisystem OrangeFS
  2. 13 neue ARM-SoCs werden unterstützt

Wie so oft machen auch bei 4.6 diverse Treiber-Updates rund zwei Drittel der Änderungen aus. Bei den Grafiktreibern wurden Verbesserungen bei AMD, Nvidia und Intel erreicht. Die Aktualisierung der Nouveau-Treiber bringt die lange erwarteten signierten Firmware-Images und den zugehörigen Code, um die aktuellen Chips der Geforce-GTX-900-Maxwell-Serie mit 3D-Unterstützung zu versehen. Dies betrifft die GPUs GM200/GM204, die von Grafikkarten wie der Geforce GTX Titan X und den Geforce GTX 9xx genutzt werden.

Der Tegra X1 erhält durch einen Reclocking-Treiber für die GM20B-GPU die Möglichkeit der Taktanpassung, was sich in verbesserter Leistung sowie optimiertem thermischem Verhalten ausdrückt.

Intel-Grafik spart Energie mit FBC

Für Intel-Grafikchips der Plattformen Haswell und Broadwell wird mit Kernel 4.6 die energiesparende Frame Buffer Compression (FBC) eingeschaltet. Für Skylake wird an der Unterstützung von FBC noch gearbeitet. Ebenfalls zur Energieeinsparung reichte Daniel Vetter Patches zur Aktivierung von Panel Self Refresh (PSF) ein. Diese seit Jahren in der Vesa-Spezifikation vorgesehene Optimierung wirkt sich besonders aus, wenn der PC untätig ist und das Display statisch bleibt.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Seitens AMD fließen viele kleine Änderungen besonders für den AMDGPU-Treiber ein. So wurde die Unterstützung für einen kompletten Reset im Fall von Problemen initial eingeführt. Ferner werden Audio-Co-Prozessoren (ACPs) bei i2s-Audio auf Carrizo-APUs unterstützt. Eine neue Schnittstelle für Powerplay erlaubt die Auswahl verschiedener Taktraten.

Raspberry Pi mit weiter verbesserter 3D-Leistung

Kernel 4.4 führte Broadcoms Open-Source-Treiber für die Videocore-GPU (VC4) ein, mit 4.5 erhielt sie 3D-Unterstützung. Eric Anhold hatte in seinem Pull Request angekündigt, sie für Linux 4.6 nochmals signifikant verbessern zu wollen. Zudem wird ein Fehler bei der Erkennung von HDMI-Hotplug-Ereignissen behoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
13 neue ARM-SoCs werden unterstützt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. ARK Survival Evolved für 6,99€, PSN Card 20 Euro für 18,49€)
  3. (u. a. Fractal Define R6 für 119,90€, Thermaltake Level 20 für 66,90€, Be Quiet Dark Base 700...
  4. 68,12€ (Bestpreis!)

aPollO2k 19. Mai 2016

Für eine Dateiversionierung über einen längeren Zeitpunkt würde ich auch nicht zu LVM...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /