Abo
  • Services:

ARMv6 und v7 für Multiplattform überarbeitet

Die Änderungen für die ARM-SoCs bringen Multiplattform-Unterstützung, an der rund fünf Jahre gearbeitet wurde, wie Olof Johansson in seiner Einreichung schreibt. Damit können künftig ARMv6 und ARMv7 in einem Kernel aktiviert sein. Auch kleinere und ältere Plattformen wie MMP, S3C64xx, Orion5x, mv78xx0 und Realview wurden mit einem Patch näher an die Multiplattform-Unterstützung herangeführt. Zudem wird Sigma Designs Tango4 sowie das bereits erwähnte Raspberry-Pi-2-SoC BCM2836 unterstützt. Gleiches gilt für Rockchip RK3228, während RK3036 SMP-Unterstützung erfährt.

Suse-Angestellter entwickelt Treiber für Rennlenkrad

Stellenmarkt
  1. K. A. Schmersal GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Die Spieler unter Linux werden sich neben den Ergänzungen bei AMDGPU über einige weitere Neuerungen freuen. So wird mit Linux 4.5 die Unterstützung für den Xbox-One-Controller verbessert. Neue HID-Treiber-Aktualisierungen von Suses Jiri Kosina, die das Logitech-G-920-Rennlenkrad fast vollständig unterstützen, lassen lediglich noch das automatische Umschalten in den HID-Modus vermissen. Anwender, die noch eine PS/2-Maus nutzen, können sich über verbesserte Erkennungszeiten durch Limitierung der Anzahl der abgefragten Protokolle freuen. Auch verschiedene Touchscreen-Treiber wurden überarbeitet.

Im Bereich Netzwerk wird unter anderem neue Hardware unterstützt. Darunter befinden sich VF-Treiber für Netronomes NFP4000/NFP6000-Netzwerkkarten, Analog Devices' ADF7242-SPI-802.15.4-WLAN-Tranceiver, IBMs virtuelle Netzwerkkarten (VNIC) sowie STMicroelectronics ST95HF-NFC-Transceiver.

Staging Tree hat rund 800 Änderungen

Greg Kroah-Hartmann hat für den von ihm betreuten Staging Tree rund 800 Änderungen eingereicht. Der Pull-Request für das Sicherheitssubsystem des Kernels enthält Verbesserungen für die TPM und TPM2 sowie des Linux Security Modules Smack. Das Extended Verification Module (EVM) kann nun x509-Zertifikate in den Schlüsselring des Kernels laden.

KVM erfährt mit 4.5 einige Verbesserungen, die in der Einreichung von Paolo Bonzini zusammengefasst sind. Mehr Funktionen von Microsofts HyperV als bisher werden in KVM unterstützt. Zudem wurde die s390-Unterstützung erweitert und kann nun bis zu 248 virtuelle CPUs unterstützen.

Das Controlgroup-Interface in Version 2 ist mit 4.5 offiziell freigeschaltet und soll nun wesentlich konsistenter sein. Es fand eine umfangreiche Codebereinigung statt. Weitere Einzelheiten zu Cgroups-v2 liefert ein PDF der Linux Foundation.

Analysewerkzeug Perf umfasst jetzt auch Xeon Phi

Das Perf-Subsystem erhielt zahlreiche Änderungen. Aus Ingo Molnars Patchset sticht die Unterstützung für Intels Knights Landing Xeon Phi heraus.

Recht umfangreich fallen auch die eingereichten Änderungen für die PowerPC-Plattform aus. Hier werden unter anderem die Grundlagen für die Unterstützung der Power9-Memory-Management-Unit gelegt sowie von Nvidias NVLink NPUs.

Intels Rafael Wysocki reichte Änderungen zu ACPI und Energiemanagement ein. Damit einher gehen Verbesserungen an den CPUfreq-Governors und am CPUfreq-Treiber, die auch Intels P-State-Treiber umfassen.

Der Quellcode von Linux 4.5 kann auf der Webseite kernel.org heruntergeladen werden.

 Kernel: Linux 4.5 bringt bessere Treiber für AMD und Raspberry Pi
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (Prime Video)

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /