Kerbal Space Program 2: Die Kerbals fliegen im Multiplayer zu entfernten Planeten

Raumschiffe bauen, Stationen errichten und Kolonien auf Exoplaneten gründen: Kerbal Space Program 2 ist eine größere Version des Vorgängers, in dem Spieler auch im Mehrspieler zusammen Sternensysteme erkunden. Die Gegner sind wieder die Gesetze der simulierten Physik.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fortsetzung von Kerbal Space Program schickt uns in andere Sonnensysteme.
Die Fortsetzung von Kerbal Space Program schickt uns in andere Sonnensysteme. (Bild: Youtube/Squad Games)

Der Eröffnungs-Livestream auf der Gamescom 2019 hat einen ersten Render-Trailer des kommenden Weltraumsimulators Kerbal Space Program 2 gezeigt. Entwickler Star Theory Games übernimmt die Arbeit von Squad Games und erweitert das Sandbox-Spiel um diverse Elemente. Spieler können beispielsweise auf Planeten mit geringer Gravitationskraft landen und dort Kolonien mit Förderungsanlagen, Habitaten und Weltraumhafen errichten. Dabei soll es weiterhin eine Herausforderung sein, die simulierte Physik, die der echten Welt nachempfunden ist, zu beachten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Qualitätssicherung Apothekensoftware INFOPHARM (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen (Home-Office möglich)
  2. Digital Analyst - Schwerpunkt Redaktion (d/m/w)
    RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
Detailsuche

Auch visuell gibt es einige Verbesserungen, indem höher auflösende Texturen und 3D-Modelle mit einer sichtbar höheren Polygonanzahl genutzt werden. Das zeigen einige erste Screenshots auf der Herstellerseite - Triebwerke, Solarsegel, Treibstofftanks und Raketenstufen sowie Decals wie Rauchschwaden und Feuer sehen detaillierter aus.

Im zweiten Teil können Hobbyraketenwissenschaftler auf mehr Bauteile zurückgreifen. Es soll neue Antriebssysteme und andere Teile geben, die teilweise ein wenig Science-Fiction einfließen lassen. Mit diesen neuen Technologien können Spieler andere Sonnensysteme und Exoplaneten durch interstellare Reisen erkunden. Jeder Planet soll eigene Eigenschaften und Ressourcen mit sich bringen. So gibt es etwa einen erdähnlichen Planeten mit sehr hoher Gravitation oder Planetenpaare, die um ihren Gegenpart kreisen.

Multiplayer und mehr Mods

Auch der zweite Teil wird auf einer Engine erstellt, die sich von der Community leicht durch diverse Mods anpassen lassen soll. Dadurch können neue Inhalte oder auch verrückte Physikregeln implementiert und ausprobiert werden. In Kerbal Space Program 2 spielen Nutzer zudem in einem Mehrspielermodus optional zusammen, um das Universum zu erforschen.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen genauen Erscheinungstermin gibt es derweil nicht. Das Spiel soll im Jahr 2020 erscheinen - auf den Plattformen PC, Playstation 4 und Xbox One.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /