Keine Zeit zu sterben: Aktueller James-Bond-Film läuft im Juni bei Sky

Obwohl Amazon durch die MGM-Übernahme die Rechte an allen offiziellen Bond-Filmen hat, läuft der aktuelle Film des britischen Geheimagenten zuerst bei Sky.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine Zeit zu sterben läuft am 3. Juni bei Sky.
Keine Zeit zu sterben läuft am 3. Juni bei Sky. (Bild: Ian Gavan/Getty Images for EON Productions, Metro-Goldwyn-Mayer Studios, and Universal Pictures)

Sky hat angekündigt, am 3. Juni 2022 den aktuellen James-Bond-Film Keine Zeit zu sterben alias No Time to Die zu zeigen. Danach wird es den Film auch im Abo von Sky Ticket geben. Auf der Sky-Ticket-Homepage wird seit ein paar Tagen bereits damit geworben, dass er auf Sky laufen wird - bisher aber noch ohne Startdatum.

Stellenmarkt
  1. (Fach)informatiker als IT-Forensik Analyst (m/w/d) Cyber-Crime / Datenanalyse & eDiscovery
    FAST-DETECT GmbH, Unterhaching
  2. Inbetriebnehmer SPS-Steuerungen (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Offen ist derzeit, ob Keine Zeit zu sterben zunächst exklusiv bei Sky in einem Streamingabo zu sehen sein wird. In Großbritannien wurden Mitte April 2022 alle 25 offiziellen James-Bond-Filme in das Prime-Video-Abo von Amazon aufgenommen.

Mit dabei ist auch der aktuelle Bond-Titel Keine Zeit zu sterben. Bisher hat Amazon für Deutschland keine Ankündigung gemacht, wann die Bond-Filme auch in Deutschland in das Abo von Prime Video aufgenommen werden. Derzeit sind sie in Deutschland in keinem Streamingabo enthalten.

Kommen auch die übrigen Bond-Filme zu Sky?

Im September 2021 gab es in Deutschland für einige Zeit alle offiziellen James-Bond-Filme bei Sky zu sehen. Noch nicht dabei war die neue Produktion Keine Zeit zu sterben, die erst am 30. September 2021 in die Kinos kam. Nachdem die Filme später aus dem Abo von Sky entfernt worden waren, gab es sie in keinem anderen Streamingabo in Deutschland. Unklar ist, ob Sky parallel zu Keine Zeit zu sterben auch die übrigen offiziellen Bond-Filme zeigen wird.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Masterclass Data Science mit Pandas & Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mitte März 2022 wurden die MGM-Filmstudios von Amazon für knapp 8,5 Milliarden US-Dollar übernommen. Zum Filmfundus des Hollywoodstudios gehören die 25 offiziellen James-Bond-Filme der Eon-Produktionsgesellschaft.

In der Vergangenheit gab es zwei James-Bond-Verfilmungen, die nicht von Eon produziert wurden und daher in vielen Standardrollen anders besetzt sind als bei den übrigen Filmen. Sie werden üblicherweise nicht zu den offiziellen James-Bond-Filmen gezählt.

James Bond - Collection 2016 [Blu-ray]

Szenen für Keine Zeit zu sterben wurden neu gedreht

Im Januar 2021 wurde bekannt, dass einige Szenen in Keine Zeit zu sterben neu gedreht werden mussten. Grund dafür war, dass im Film aufgrund etlicher Terminverschiebungen wegen der Coronapandemie eine Reihe technischer Geräte auftauchten, die mittlerweile nicht mehr aktuell waren.

Einige Sponsoren sollen darauf bestanden haben, dass ihre Produkte gegen neue Versionen ausgetauscht werden. Dazu sollten Nokia, der Uhrenhersteller Omega, der Champagner-Produzent Bollinger und Adidas gehören. Bei einigen Szenen reichte es offenbar auch aus, dass sie lediglich bearbeitet und nicht komplett neu gedreht wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChMu 06. Mai 2022 / Themenstart

Doch, er laeuft im Abo ohne Zusatzkosten. Seit Monaten. Nur in Deutschland nicht. Bei...

Kakiss 06. Mai 2022 / Themenstart

Gerade weil Putin hier wieder Sowjetunion spielen möchte, sind Spionagefilme garkeine...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /